Auf dem Konzert – Capital Bra schlägt Fan ins Gesicht

Felix Krull

Der Rapper Felix Krull schockt aktuell jeden mit seinen kranken Aktionen. Wenn man sich die Videos des bayrischen Musiker so ansieht, könnte man schnell auf den Gedanken kommen, dass eine schwerwiegende geistige Erkrankung bei ihm vorliegt. Das Motto seines Youtube-Kanals spiegelt dies auch ganz offen wider: „Jung Bis*xuell Geisteskrank“

In seiner Serie „99 Dinge die (k)ein Rapper tun würde“ stellt er sich diversen Herausforderungen, die von klassischen Mutproben bis hin zu absolut ekligen und kaum erträglichen Aktionen reichen. So trank er bereits sein eigenes Urin und trat kürzlich bei einem Rap-Konzert auf – und zwar mit einem S*xspielzeug, welches er sich hinten eingeführt hat. Am Ende zog er es raus.

Konzert München

Bereits vor wenigen Tagen gab der „Rapper“ es zu verstehen, dass er ein großer Capital Bra Fan sei. Aus diesem Grund und im Zuge seiner Serie „99 Dinge die (k)ein Rapper tun würde“  besuchte er Capital Bras Konzert in München.

Dort bittete er den Berliner Rapper, dass er ihm ins Gesicht schlägt. Eigentlich sollte Capital Bra dem „Rapper“ Tabasco ins Auge kippen, doch das war dem Berliner dann doch zu viel. Dem Vorschlag mit Schläge ins Gesicht nahm Capital Bra jedoch an.

So sah der „Rapper“ im Nachhinein aus:

Nach den Schlägen

Hier seht ihr das Video:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen