Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Kool Savas mit Mega Statement zum Finale vom Alpha Royale

Alpha Royale

Es dürfte aktuell das heißeste Thema in der deutschen Battle-Rap-Szene sein. Wie viele von euch bereits wissen dürften, hat der Hannoveraner Meidi das Battle mit einem 4:1 gegen seinen Kontrahenten Ssynic gewonnen und erhält somit die einmalige Gelegenheit ein Album über Kollegahs Label zu bringen.

Viele Fans sind mit diesem Ergebnis nicht einverstanden. Denn während Ali As, Kool Savas, Motrip und Kollegah allesamt Meidi vorne sahen, war das Publikum fast einhellig auf der Seite von Ssynic. Dem AME-Chef wird sogar unterstellt, das Battle absichtlich zum Nachteil von Ssynic entschieden zu haben, damit Mighty Mo ein Album bei ihm machen kann, da er der potentiell bessere Rapper auf Albumlänge wäre.

Statement

Kool Savas gib in seiner Instagram-Story bekannt, dass ihm viele „weniger freundliche Menschen“ geschrieben haben und ihm vorgeworfen haben, dass er gekauft wurde und wegen seiner Entscheidung jegliche „Credibility“, die er sich in über 2 Jahrzehnte Rap-Geschichte aufgebaut hat, verloren habe.

Aus diesem Grund sah das Rap-Urgestein sich verpflichtet ein fast 10-minütiges Statement zum Finale zu veröffentlichen. In dem Video erklärt Kool Savas, wieso er sich für Meidi entschieden hat und richtete einige Worte an Ssynic, der nach seiner Meinung zu viel in seine Körperhaltung interpretiert habe.

Hier seht ihr das Statement von Kool Savas: