Jahrelange Arbeit – Produzent OZ kann 30.000€ pro Beat nehmen

OZ

Wer Musikproduzent OZ jetzt noch nicht kennt, hat definitiv eine der beeindruckendsten Erfolgsgeschichten der letzten Jahre verpasst. Aus einem kleinen Dorf in der Schweiz hat der Producer es geschafft, dass seine Musik auf der ganzen Welt gehört wird und von zahlreichen US-Rappern und Produzenten respektiert zu werden.

Vor einigen Monaten produzierte OZ den Beat zu „Sicko Mode“ von Travis Scott mit und landete damit einen absoluten Hit in den USA. Der Song stellt den bisher größten Erfolg für den Produzenten dar und verkaufte sich seitdem über 5 Millionen Mal und den Staaten – Fünffachplatin!

Preis

Aktuell sorgt OZ als Hausproduzent von Shindy für Furore und arbeitete am Brett „Affalterbach“ mit. Des Weiteren veröffentlichte Instagram-Superstar Kylie Jenner erst vor wenigen Tagen einen Werbespot für eines ihrer neuen Produkte, wofür OZ ebenfalls den Beat beisteuerte. Jenner gilt als aktuell wichtigste Influencerin weltweit.

Dass dieser Erfolg nicht von ungefähr kommt, sondern auf jahrelanger Arbeit basiert, dürfte selbsterklärend sein. Doch jetzt wird er endlich für seine Mühe belohnt – eigener Aussage nach kann OZ mittlerweile bis zu 30.000€ für einen einzigen Beat verlangen. In Zeiten von Youtube-Beats für 30€ und weniger ist das mal eine Ansage!

Hier seht ihr es

OZ kann viel Geld für seine Beats verlangen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen