AK Ausserkontrolle: Der Sampler kam nicht, weil Bushidos Parts fehlten

AK Ausserkontrolle

Schon zu seinem letzten Album legte AK Ausserkontrolle die Karten auf den Tisch und erklärte offen und ehrlich, warum es sich vor etwas mehr als einem Jahr von Ersguterjunge getrennt hat, ohne auch nur einen Song raus zu bringen. So hieß es in dem Statement, dass er leider zu einem falschen Zeitpunkt dazugekommen sei:

„Ich hatte halt einfach das Pech, dass genau dann auf einmal die Differenzen zwischen den beiden passiert sind und dass die auf einmal Stress hatten miteinander. Und ich war da halt genau dazwischen zu der Zeit und deswegen konnten die sich halt nicht mehr auf mich konzentrieren. Ich nehms denen auch nicht übel, aber ich bin dann im Endeffekt raus, hab die Auflösung des Vertrags bekommen und damit war die Sache dann gegessen.

Sampler

Nun spricht er in einem neuen Interview bei Mois über den geplatzten Labelsampler bei Ersguterjunge. Im Januar 2018 sollte dieser erscheinen. Unter Beteiligung von Shindy, Samra, Laar, Ali Bumaye, AK Ausserkontrolle und Bushido wäre dieses Großprojekt ein absolut einmaliges Album geworden.

Umso sehr waren die Fans enttäuscht, als es dann doch nicht zu dieser krassen Kombination aus Rappern gekommen ist. AK Ausserkontrolle zufolge waren die Songs bereits fertig – es haben nur die Parts von Bushido gefehlt. Diese hat er aufgrund der Stresssituation mit Arafat nicht aufnehmen können:

„Ich habe trotzdem Musik gemacht, ich habe trotzdem Songs aufgenommen, ich war die ganze Zeit im Studio, hab gearbeitet. Ich habe für den Sampler alle Parts aufgenommen, die ich aufnehmen musste (..) Der war schon fertig. Alles aufgenommen, alles gemacht, hin und her. Am Ende haben Bushidos Parts gefehlt auf den letzten Songs. Die hat er nicht aufgenommen, weil Stress war hin und her, kam nicht dazu

(..) Es war ein brutaler Sampler, wir haben uns richtig krass Mühe gegeben. Wir wollten einen krassen Sampler machen. „Es hat alles gepasst, ich und Samra, die Stimmfarben, wir sind ausgerastet auf den ganzen Beats. Ich habe mit Shindy was gemacht gehabt, mit Laas. Ich, Bushido, Samra, Shindy zusammen hatten was. Da waren so viele krasse Songs drauf, das wäre schon gut abgegangen.“

Hier seht ihr das Interview

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen