Capital Bra und Samra mit coolem Zeichen an alle Serben

Samra

Heute Morgen gab es einen Aufschrei in der serbischen Community gegen Samra, die Wellen im Netz schlug. Grund dafür ist eine Zeile des 24 jährigen, die er auf dem neuen Track „All in“ gerappt hat. Diese wurde als Diss gegen orthodoxe Serben aufgefasst wurde. Am Ende seines Parts rappt Samra: „Wallah, ich hab‘ Kohldampf, Volume, stoß an/ Serbisch-orthodoxe B**ches feiern mich wie Ostern“

Der Berliner äußerte sich bereits zu den Vorwürfen und entschuldigte sich in seiner Story aufrichtig bei allen Serben und allen Orthodoxen, die er damit beleidigt oder verletzt haben könnte: „Ich entschuldige mich für die Line auf dem Azad Song ich selber hab sie nicht so aufgenommen. Ich liebe jede Nation und respektiere jede Religion“

Rada Manojlovic

Doch Samra beweist sein gutes Herz und belässt es nicht nur bei seiner Entschuldigung, sondern schickt noch ein kleines Zeichen an alle serbischen Fans. In der Story von Capital Bra hören der Bratan und der Rohdiamant das Lied „Deset ispod nule“ der serbischen Folk-Sängerin Rada Manojlovic.

Die Sängerin ist eine der beliebtesten Musikerinnen überhaupt in Serbien, weshalb sich sehr wahrscheinlich viele serbische Fans darüber freuen dürften, dass sie plötzlich bei Samra und Capi im Auto läuft. Unten haben wir euch das Lied verlinkt, damit ihr auch mal reinhören könnt.

Hier könnt ihr das Lied hören

Hier seht ihr die beiden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen