Das Statement zu Shindys Diss gegen Arafat!

L3V3L

Letzte Nacht sorgte der Newcomer L3v3l, das neueste Signing auf Arafat Abou-Chakers Label „S44“ erneut für Aufregung. Nachdem er erst kürzlich Aufsehen erregte, als er Teile seines Musikvideos in Bushidos Villa gedreht haben soll, gab es nun eine Diss-Zeile gegen Shindy. Auf dem neuen Song verrät er, dass der Bietigheimer insgeheim verheiratet sein soll und präsentierte dazu sogar ein Foto von der Hochzeit, das ihr hier ansehen könnt. (Klick)

Statement

Einigen Fans stieß das ziemlich sauer auf, was deutlich an der Bewertung und den Kommentaren des Songs erkennbar ist. Ein Fan fragt nun direkt bei L3v3l nach, warum er sich dazu genötigt sah, gegen Shindy zu schießen.

Der Newcomer erklärt, dass es sich bei seiner Zeile über Shindys Hochzeit nicht um einen Diss, sondern lediglich um einen Seitenhieb handelt, der als Antwort auf den Diss gegen Arafat auf „EFH“ erfolgte. Auf dem Song rappte Shindy nämlich eine Zeile, die sich relativ eindeutig gegen den Abou-Chaker richtet: „An mein altes Label: Danke für die Chance / Die recorden da anscheinend nicht nur Songs“

Arafat repostete das lange Statement bereits und macht sich die Aussage so zu eigen. Der Berliner war bisher eigentlich positiv gegenüber Shindy eingestellt und postete ein gemeinsames Foto zu dessen Comeback. Jetzt scheint sich das ganze doch ins negative gedreht zu haben..

Hier seht ihr das Statement

L3v3l reagiert auf die Kritik

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen