Schellen von Capo – jetzt spricht Seyed!

Gent

Gestern veröffentlichte Seyed wie die meisten bereits wissen dürften seinen großen Disstrack „Schwarzmond“. Darin erklärt der 25 jährige, warum er sich von Alpha Music trennen musste und macht allen voran einen ehemaligen Label-Manager für sein Zerwürfnis mit Kollegah verantwortlich. Aber auch Gent nimmt er sich zur Brust. Der Hannoveraner soll die Trennung für seinen eigenen Vorteil bekannt gemacht haben.

Auch wenn die Ansage von Seyed eigentlich kaum der Rede wert war, wollte Gent sich die 8 Zeilen des Wiesbadener nicht gefallen lassen. Der AME-Rapper schoss heftig gegen Seyed und beleidigte ihn als „F**ze“ und „Schwuchtel“. Außerdem behauptete er, dass Seyed seine Alben von Kollegah schreiben ließ und Schellen von Capo kassiert habe.

Seyed

Nun reagiert Seyed wiederum auf die Vorwürfe seines ehemaligen Label-Kollegen. In seiner Story erklärt er, dass Gent sich das alles nur ausgedacht habe und richtet auch eine direkte Nachricht an Capo. Darin macht er klar, dass er sich nie mit dem Frankfurter geschlagen habe. Wenn es anders wäre, solle Capo sich zu Wort melden:

„Was geht ab Freunde? Ich wollt mich mal bedanken für die krasse Resonanz auf „Schwarzmond“. Ihr habt wirklich wieder alles rasiert. Ich küsse eure Herzen. Ihr könnt euch sicher sein, da kommen noch die ein oder anderen Überraschungen auf euch zu. Und eine Sache noch zu so nem Windhund, zu so nem kleinen Windhund, der gerade am bellen ist.

Der sich irgendwelche Lügen aus dem A*sch zieht. An dieser Stelle Shouts an Capo. Wenn wir jemals eine körperliche Auseinandersetzung hatten, dann sag das bitte, aber ich weiß nichts davon. Auf jeden Fall keine Sorge Leute. Die Gerechtigkeit wird immer siegen und ich küsse eure Herzen dafür, dass ihr falsche Menschen nicht supportet.

Denn dieser Junge ja, hat mit seinem letzten Release nicht einmal 300 Einheiten verkauft und er hatte 7 Features. Er ist auf 30 gechartet. (..) Er hat mich Bastard genannt, er weiß, dass mein Vater gestorben ist. In diesem Sinne hab ich dazu nichts mehr zu sagen. Was im Nachhinein noch kommen wird, sind alles nur Reaktionen auf seine Taten. In diesem Sinne Leute, supportet keine falschen Menschen.“

Hier seht ihr die Ansage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen