Kanye Wests Frau Kim Kardashian gesteht, dass sie süchtig nach Geld ist

Die Kardashians

Kaum ein Tag vergeht, an dem die Mitglieder der Skandal-Familie Kardashian nicht für die ein oder andere Schlagzeile sorgen. Berühmt wurde Kim Kardashian durch ihr S*x-Tape, welches 2007 von der Vivic Entertainment Group ohne ihre Zustimmung veröffentlicht wurde.

Das private Video zeigte Kim mit dem Sänger Ray J. in intimen Situationen. Kim Kardashian verklagte zunächst den Sänger wegen des Leaks, zog die Anklage dann aufgrund einer Zahlung in Höhe von 5 Millionen US-Dollar wieder zurück und erlaubte damit den Verkauf des S*x-Tapes.

Für die Familie entwickelte sich der Leak durchaus zum wichtigsten Ereignis der Familien-Geschichte. Heute gehört die Familie zu den reichsten der Welt und erfährt weltweit großen Ruhm, womit auch großer Reichtum mit einhergeht.

Sucht

Dass Kim Kardashian die Vermarktung des S*x-Tapes für eine Zahlung in Höhe von 5 Millionen US-Dollar erlaubt, war bereits für viele Fans ein Anzeichen dafür, dass die Rapper-Ehegattin nur eines möchte: Geld.

In einem neuen Interview verriet Kim Kardashian, dass dieses „Problem“ viel weitreichender ist, als zunächst von den Fans angenommen. Sie spricht davon, süchtig nach Geld und Social Media zu sein, womit sie offenbar ihre Aufmerksamkeit bekommt.

Im Interview heißt es: „Geld war schon immer das Ziel, aber ich war besessen von Ruhm, also, schon peinlich besessen. Ich stimme zu, dass Ruhm süchtig machen kann. Aber jetzt hat sich mein Fokus verschoben.“

Die Frage, ob sie es bereut, für 5 Millionen US-Dollar die Rechte am Video verkauft zu haben, beantwortet sie mit: „Selbst in meinen dunkelsten Zeiten bereue ich es nicht, mich selbst der Öffentlichkeit präsentiert zu haben. Die Menschen haben mir im Laufe der Jahre gezeigt, wie sehr es ihnen geholfen hat, sich weniger allein zu fühlen, wenn sie mit ihren eigenen Widrigkeiten zu kämpfen haben.“

Hier seht ihr den Beitrag:

View this post on Instagram

“I do agree that fame can be addictive and it took me a long time to recognize how lost you can become when you put too much focus on it. Before, I was obsessed with fame, like, embarrassingly obsessed, but my focus has shifted.” @kimkardashian opens up in her most honest interview to date as she stars on her first-ever #voguearabia cover. Interviewed by husband #kanyewest and art directed by Manfred Thierry Mugler, the debut offers an intriguing glimpse into the surreal world of the entrepreneur and reality TV queen. Head to Vogue.me for more about the shoot, as well as more candid quotes from #KimKardashian about her family and relationships. Cover 1 of 3. Kim wears @muglerofficial by @cadwallader "نعم أوافقك على أن الشهرة يمكن أن تسبب الإدمان، وقد استغرقت وقتاً طويلاً حتى أستوعب حجم الضياع الذي يمكن أن يصل إليه المرء إن ركز عليها أكثر من اللازم. كنت مهووسة بالشهرة هوساً محرجاً، ولكنّ تركيزي تحوّل". #كيم_كارداشيان_ويست تفتح قلبها في أكثر مقابلاتها شفافيّة حتى الآن، مع ظهورها للمرّة الأولى على غلاف موقع ڤوغ العربيّة. أجرى معها هذا اللقاء زوجها النجم #كانييه_ويست وأداره إبداعياً المصمم #تيري_موغلر، كاشفاً للمرّة الأولى لمحة مثيرة للاهتمام في العالم السريالي الذي تعيشه سيّدة الأعمال وملكة تلفزيون الواقع هذه. شاهدوا المزيد من جلسة التصوير، واقرؤوا بعضاً مما قالته كيم كارداشيان ويست عن العائلة والعلاقات في موقع #ڤوغ_العربية. الغلاف الأول من ثلاثة. Editor-in-chief: @mrarnaut Photography: @txemayeste Art direction: @manfredthierrymugler Fashion director: @katieellentrotter Hair: @joeygeorge Makeup: @hungvanngo Set: @cristinaramosatelier Production: @glamprcom

A post shared by Vogue Arabia (@voguearabia) on

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen