Summer Cem verrät seinen Preis für Werbedeals!

Summer Cem

Mehr als ein Jahrzehnt liefert Summer Cem bereits ab, jetzt erntet er die Früchte seiner Arbeit. Farid Bang bezeichnete den 36 jährigen schon im letzten Jahr als „Streaming Monster“. Zeitweise war der Banger-Rapper nämlich der deutsche Rapper mit den meisten monatlichen Streams.

Und auch ein Jahr später haben bei knapp 3,7 Millionen monatlichen Hörern selbst Loredana, Mero, Raf Camora und Samra das Nachsehen. Nur Capital Bra kann das aktuell toppen, unter anderem wegen des Mainstream-Hits „Cherry Lady“, der seine Fanbase massiv vergrößerte.

Umsatz

Erst kürzlich ließ der Gladbacher erstmals konkrete Zahlen sprechen und veröffentlichte die Gesamtstreams seines letzten Albums „Endstufe“. Innerhalb eines Jahres wurde die Platte über 300 Millionen Mal gestreamt – das gab es noch nie! Um sich die Tragweite dieser Zahlen vor Augen zu führen: Das als Klassiker geltende „Palmen aus Plastik“ wurde 2 Jahre früher veröffentlicht und hat nur 90 Millionen Streams mehr.

Mit dieser Zahl kann man den Streamingumsatz des Albums ganz einfach ausrechnen. Spotify selbst gibt an, zwischen 4000 und 6000 Euro für eine Million Streams auszuzahlen. Selbst bei einer konservativen Rechnung kommt man demnach auf einen Umsatz von 1,24 Millionen Euro in 12 Monaten. Geld für Radio-Airplays, Live-Auftritte usw. ist da noch nicht einmal mit drin.

Werbedeals

Was in diesen 1,2 Millionen Umsatz ebenfalls noch nicht enthalten sind, sind die lukrativen Werbedeals des Bangers. So hat er beispielsweise einen Deal mit Apple Music, sowie mit der Bekleidungsfirma Puma, für die er auf seinen Social Media-Kanälen wirbt. Auch andere große Marken werden hier und da auf seinen Seiten platziert.

Dafür müssen sie allerdings ordentlich blechen, denn ein Superstar wie Summer Cem gibt sein Gesicht natürlich nicht für lau her. Auf seinem kommenden Feature auf dem Luciano Album haut er nun raus, wie viel er dafür verlangt, dass er Werbung für Firmen macht.

Obwohl das Album erst heute Nacht erscheint, ist der Part von Summer Cem bereits zu hören. Im Snippet des Albums wird sein Part aus „W.I.N“, was für „Werd ich nie“ steht, abgespielt. Im Snippet unten ist er ab 2:30 min zu hören. Hier ist der Textabschnitt:

“Hab mich nie gefragt, was auf deinem Herzen liegt/
keine Hemmung, dich aus dem Verkehr zu ziehen/
nein ich zähl dich nicht zu meiner Family/ hab ich nicht, werd ich nie/
Ich trage kein Triple-S, das wär zuviel/
Unter 100K gibt es kein Werbedeal/
ich vergeude keine Energie/ hab ich nicht, werd ich nie/”

Hier seht ihr das Snippet

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen