Nach Massen-Leaks – Hacker wurde verhaftet

Leaks

Man fahndete weltweit nach der Person, die Tracks von amerikanischen Superstars wie z.B. Kanye West, Beyonce oder auch Playboi Carti, bevor sie überhaupt offiziell veröffentlicht wurden, geleakt hat. Die Polizei hat monatelang nach dem Hacker gesucht und heute konnte man ihn fassen.

Der 19-Jährige Teenager aus England durfte sich wohl so einiges anhören. Diese Woche machte die Polizei ihn ausfindig und statteten dem Engländer in London einen Besuch ab. Der Hacker soll sich illegalen Zugang zu diverser Konten der Promis verschafft haben und so an die unveröffentlichten Songs rankommen.

Erpressungsversuche

Beim Leaken der Songs soll es jedoch nicht geblieben sein. Der Hacker soll nach offiziellen Angaben versucht haben die Musiker der Leaks zu erpressen. So habe er der Rockband „Radiohead“ mit der Veröffentlichung der Songs im Vorfeld gedroht. Dies würde er unterlassen, sollte die Band ihm 135 Tausend Euro überweisen. Die Band ging auf die Erpressung jedoch nicht ein.

Mit der Festnahme des Hackers sollte das Leaken der Songs nun ein Ende gefunden haben. Wie lange der 19-jährige Hacker aus England im Gefängnis sitzen wird, ist bis dato noch unklar. Man kann jedoch davon ausgehen, dass der Hacker einen Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro verursacht hat, den er mit Sicherheit zurückzahlen muss.

Hier seht ihr den Beitrag:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen