Sprachmemo-Leak: KC Rebell beendet Freundschaft mit Kollegah!

Kollegah

Was ist nur bei Kollegah los? Momentan scheint es so, als würde alles um ihn und sein Label Alpha Music Empire herum auseinander brechen. Seit Monaten wird der 35 jährige von etlichen Skandalen heimgesucht. So hat er unter anderem wegen seiner umstrittenen Mentoring-Programme massive Vorwürfe einstecken müssen und auch sein Beef mit Samarita brachte ihm kaum einen positiven Nutzen.

Neben den eigens produzierten Skandalen, hat der Düsseldorfer auch immer wieder mit Fehltritten seiner Signings zu kämpfen, die schlussendlich auf ihn zurückfallen. Da wäre beispielsweise die Konfrontation zwischen Seyed und Gent, sowie sein Signing Jigzaw, der offenkundig einen heftigen Streit mit den Supremos und anderen Künstlern bei Banger Musik austrägt.

Sprachnachrichten

Nun sind seit einigen Tagen Sprachnachrichten von Kollegah und seinen Signings im Umlauf, die den Boss-Rapper abermals in einem schlechten Licht dastehen lassen. In einer der Sprachmemos reißt der Alpha Music-Labelchef einen Witz auf Kosten von KC Rebell und macht sich darüber lustig, dass der Essener wie eine „Eule“ aussehen würde.

Und als wäre dieser Leak nicht schon heikel genug, wurde eine weitere Sprachnachricht von Kollegah verbreitet. Darin fordert er seine Singings offen dazu auf, Samra und Capital Bra zu dissen. Ihm selbst sei es ein Dorn im Auge, dass Rapper wie Capital Bra zurzeit ganz oben stehen.

KC Rebell

Der Kontext und der Zeitpunkt dieser Sprachnachrichten ist unbekannt, sodass es womöglich eine vertretbare Erklärung dafür gibt, warum Kollegah diese Äußerungen getätigt hat. Doch bevor der Düsseldorfer sich für die geleakten Aussagen rechtfertigen kann, greift KC Rebell vorweg und reagiert auf die Sprachnachrichten.

Der 31 jährige macht relativ eindeutig klar, dass er die Sprachnotizen nicht so einfach verzeihen kann. Er habe Kollegah aufgrund dieser Aussagen entfolgt und gibt seine Meinung zur Gesamtsituation um den AME-Chef ab: „kp wieso aber momentan macht er alles falsch“ Außerdem kündigt er die Freundschaft zu dem Düsseldorfer auf, indem er erklärt, dass er ja nicht mit jedem cool sein müsse.

Hier seht ihr die Ansage

KC Rebell ist nicht mehr mit Kollegah cool

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen