Nach Diss – Shindy mit direkter Ansage an Shirin David!

Affalterbach

Dass Shirin David und Shindy kein besonders gutes Verhältnis zueinander haben, dürfte mittlerweile kein Geheimnis mehr sein. Dabei begann zwischen den beiden eigentlich mit einer coolen Aktion – Shindy holte die 24 jährige als Featuregast auf seine Single „Affalterbach“. Shirin sang die erste Version der Hook in dem Song.

Da Shirin David zu dem Zeitpunkt noch nicht die Erfolge feiern konnte, die sie inzwischen in der Tasche hat, war dies eigentlich eine tolle Geste von Shindy. Doch während der Zusammenarbeiten kam das Zerwürfnis und die Absage des Features. Anstatt jedoch eine neue Version aufzunehmen, veröffentlichte der Bietigheimer trotzdem und verärgerte Shirin umso mehr.

Shirin David

Kürzlich gab es dann zwei neue Ansagen von Shirin David an Shindy. Zuerst schrieb sie ihm im Rahmen der Sendung „Berlin Late Night“ einen Kommentar, in dem sie auf ihren gemeinsamen Song und das nicht entstandene Musikvideo eingeht: „Shinderella, falls du meine Stimme vermisst.. Mein Album Supersize ist jetzt erhältlich. Du trägst Silber, ich geh Gold #noshindyluder“

Als sie den ersten Platz der Albumcharts erreichen konnte, gab es dann den nächsten Seitenhieb gegen Shindy. Hier spielt sie auf eine Whatsapp-Nachricht an, in der Shindy sie sarkastisch als „BEyonce“ bezeichnete: „Ich möchte mich in erster Linie bei allen bedanken, die schon vor dem ersten Single Release an mir gezweifelt haben. Ich möchte mich bei „Was denkt sie wer sie ist“, „Sorry Beyonce“ und „Bitte nicht noch ein YouTuber der Musik machen will“ bedanken.“

Shindy

Nun hat auch Shindy einen kurzen Auftritt in der Sendung hingelegt und ein paar Ansagen gemacht. Zuerst erklärte er Klaas gegenüber, sich ein bisschen mehr Respekt zu wünschen, wenn sie über ihn sprechen. Dann gab es noch ein paar direkte Worte an Shirin David. Shindy geht auf ihren Instagram-Kommentar ein und erklärt:

„Und ey Shirin, alles schön und gut man ja, Gold, Platin ja, bla bla. Herzlichen Glückwunsch man. Aber egal was du glaubst da zu tun… ich glaube nicht“ Das Publikum im Studio begreift die Anspielung des Rappers nicht ganz, wie an der ratlosen Reaktion zu erkennen ist. Rap-Fans dürften den Witz aber sofort verstehen.

Hier seht ihr den Auftritt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen