Kool Savas nimmt neuen Job als A&R-Manager an

Vor wenigen Stunden haben Rapper Kool Savas und der Schweizer Musikvertrieb iGroove ihre Partnerschaft bekanntgegeben. Der „King of Rap“ wird fortan als A&R Manager bei iGroove tätig sein. Was er in seinem neuen Job machen wird und was iGroove ist, erklären wir euch hier.

iGroove

Der Musikvertrieb iGroove wurde 2013 gegründet und ist im Zeitalter von Streaming-Plattformen ein neuer Weg für Künstler, unabhängig von großen Majorlabels auf Spotify, Amazon Music, iTunes und Co. statt zu finden. Wer also nicht den klassischen Weg über ein Label gehen will oder nicht gesigned wird, kann dort sein Glück versuchen.

Dass das Konzept hervorragend aufgeht und durchaus richtungsweisend für die Zukunft der Rap- und Musikindustrie sein kann, beweist die Liste an bekannten Namen, die über die Plattform erfolgreich ihre Musik veröffentlichen.

Sänger C Arma ging erst vor wenigen Wochen mit seinem Song „Yapma“ Gold und ist einer der bekanntesten Gesichter. Aber auch Rapper wie Casaoui, Jiggo und Payy, die allesamt Songs mit mehreren Millionen Streams haben, veröffentlichen ihre Musik über iGroove, bzw. haben es in der Vergangenheit getan. Ein weiteres Beispiel ist die Single „George“ von Ali Bumaye, die große Aufmerksamkeit erlangte.

Kool Savas

Kool Savas wird als A&R-Manager nun dafür verantwortlich sein, dass weitere Newcomer wie die oben aufgezählten nicht mehr zu den großen Labels gehen, sondern sich für die Plattform entscheiden. Die offizielle Job-Beschreibung: „Kool Savas wird ab sofort als A&R Director dafür sorgen, dass weitere verheißungsvolle Newcomer und etablierte Künstler zu iGroove wechseln.“

Dennis Hausammann, der CEO der Vertriebsplattform äußerte sich ebenfalls: „Mit einer bestens vernetzten und allseits respektierten Rap-Legende wie Kool Savas haben wir die perfekte Persönlichkeit als A&R und Ambassador von iGroove gefunden. Wir sind sehr glücklich, dass diese Zusammenarbeit zustande gekommen ist!“

Hier seht ihr es

Kool Savas

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Donnerstag, 9. Januar 2020