Offizielle Todesursache von Juice Wrld (21) bekannt

Juice Wrld

Am 8. Dezember 2019 schockte die Nachricht von Juice Wrlds Tod die Rap-Szene. Der US-Amerikanische Rapper brach, nachdem er per Privatjet von Kalifornien nach Chicago geflogen ist, am Flughafen urplötzlich zusammen und verstarb nur wenige Minuten später auf dem Weg ins Krankenhaus. Dabei zeigen Videoaufnahmen, dass er während des Flugs noch völlig entspannt war und mit seinen Freunden gescherzt hat.

Die Ärzte in der Klinik konnten nur noch seinen Tod feststellen. Und das, obwohl er während seines Krampfanfalls auf dem Flughafen noch ansprechbar war und auch noch bei Bewusstsein gewesen sein soll, als die Rettungskräfte eintrafen. Trotz allem kam jede Hilfe für ihn zu spät.

Der US-Rapper ist erst in der Woche vor seinem Tod 21 Jahre alt geworden und damit nur einer von vielen US-Rappern, die in den letzten paar Monaten im Alter zwischen Anfang und Mitte Zwanzig verstorben sind. Bekannteste Beispiele sind XXXTentacion (†20), Lil Peep (†21), Mac Miller (†26) und nun leider auch Juice WRLD (†21).

Todesursache

Wie nun durch den Autopsiebericht des verstorbenen Künstlers bestätigt werden konnte, verstarb Juice Wrld viel zu jung an einer Überdosis Opioiden, die er in Form von Schmerztabletten zu sich genommen hat. Damit werden der Anfangsverdacht der Ärzte und die Aussagen der Augenzeugen bestätigt.

Angeblich hatte er Angst davor, dass die Polizei seinen Privatjet durchsuchen könnte, da er und seine Crew mit rund 30 Kilogramm Cannabis, 3 Waffen und vielen weiteren verschreibungspflichtigen Medikamenten einreisten. Dies fand man durch eine Untersuchung heraus, die

Ein FBI-Beamter, der während des Vorfalls vor Ort war, erkannte schon während seines Krampfanfalls die Symptome der Überdosis und verabreichte ihm Naloxon, das die Wirkung des Opioide aufheben sollte. Doch selbst zwei Dosen des Gegenmittels reichten nicht aus, um das Leben des Rappers zu retten.

Hier seht ihr die Meldung

Bild.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen