Dokumentation über Nimo in drei Sprachen erschienen

Nimo

Nimo zählt mittlerweile zu den größten und bekanntesten Rapper der deutschen Rap-Szene. Mittlerweile wird jeder Song den Nimo veröffentlicht, zu einem absoluten Hit. Erst vor knapp zwei Wochen haben die beiden Rapper Nimo und Eno ihre Duo-Single „Kommunikation“ veröffentlicht, mit dem sie bereits mehr als vier Millionen Aufrufe und 137.000 Likes generieren konnten.

Nimo gehört zu den Rappern, die während ihrer Karriere einen drastischen Wandel vollzogen haben. So rappte Nimo in der Vergangenheit mehrmals über Drogen und dessen Konsum. Später veröffentlichte er ein großes Statement und erklärte, warum Drogenkonsum gefährlich ist und weswegen seine Fans die Finger davon lassen sollen.

In einem vor wenigen Stunden veröffentlichten Interview erzählt nun Nimos Vater, dass er oftmals unter Brücken nach seinem Sohn gesucht hat, weil er ein „wildes“ Leben auf der Straße hatte. Doch der „neue“ Nimo ist anders.

NIMORIGINAL

Vor wenigen Stunden hat der YouTube-Kanal „STOKED“ ein Interview über den deutschen Rapper Nimo veröffentlicht. In dem 33-minütigen Video zeigen sie den Rapper von einer ganz anderen Perspektive. Die Zuschauer erhalten dank der Doku einen Einblick in seine Kindheit, seine Beziehung zu seiner Familie und zu vielem Mehr. Im Video erzählt Nimo beispielsweise, dass er den ersten begehbaren Schrank im Knast in einer Doku gesehen hätte – Jetzt hat er selber einen.

Unter anderem kriegen die Zuschauer auch einen Einblick in Nimos Freundeskreis. In einer Justizvollzugsanstalt hat er Omar kennengelernt, einen zur Zeit angehenden Rapper. 2012 sollen die beiden sich mit Hilfe der Musik angefreundet und sogar auf dem Hofgang gemeinsam gerappt haben.

Nimos Vater erzählt dem „STOKED“-Team, dass er sich nie für die Haftstrafen seines Sohnes geschämt hat. Er sagt jediglich, dass das Ganze für ihn sehr traurig war, da Nimo zwei seiner Geburtstage im Knast verbringen musste.

Das komplette Interview könnt ihr hier schauen:

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen