Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Xavier Naidoo plant Feature mit Rechtsextremen Rapper

Xavier Naidoo

Das Thema Xavier Naidoo spaltet die deutschen Rapszene. Zahlreiche Rapper haben sich öffentlich gegen ihn und seine fragwürdigen Aussagen gestellt. Besonders aktiv war Rapperin Nura, die dem Sänger schon seit längerem kritisch gegenübersteht, aber auch Hanybal und Jigzaw distanzierten sich klar von seinen Äußerungen. Credibil löschte sogar sein Feature mit dem Sänger von allen Plattformen.

Andere wiederum stärkten Xavier demonstrativ den Rücken und suchten Erklärungen für seine Aussagen. So meinte Fler, dass der 47-Jährige kein Rassist sei, nur weil er seine Meinung sage. Kollegah stellt sich indirekt hinter den Sänger, indem er ihm auf Instagram folgt, obwohl sein ehemaliges Signing Jigzaw ihn dafür bereits offen kritisiert hatte. Inhaltlich gab er jedoch keine Erklärung zu den Äußerungen ab.

Kool Savas

Ein besonders bewegendes Statement gab Kool Savas ab. Er hat die persönlichste Beziehung zu dem Sänger und zeigte sich in einem Interview vor kurzem verwirrt und enttäuscht über die Worte seines langjährigen Freundes und Kollabo-Partners:

„Also ich weiß nicht ob die Leute sich das vorstellen können, wie das dann für mich ist, dass jemand mit dem du dann so ein Lied gemacht hast (..) wenn dieser Mensch dann Sachen sagt, die überhaupt nicht dem entsprechen, was du von ihm (..) Also das ist ja vollkommen abstrus schon, das ist vollkommen.. ja. (..) Diese Aussagen sind halt das, was man von den Rechten erwartet sonst“

Feature

Nun geht Xavier Naidoo einen weiteren Schritt in Richtung rechts. Wie verschiedene Medien berichten, hat er in einem Interview erklärt, sich ein Feature mit dem Rapper Chris Ares durchaus vorstellen zu können und auch in persönlichem Kontakt zu ihm zu stehen:

Mit Chris Ares steh ich sowieso in Kontakt und ja ich mag ihn auch. Von dem her ist alles möglich. Ich denke jetzt haben wir erstmal ein paar andere Sachen zu erledigen und dann

Chris Ares ist der bekannteste Rapper der Rechtsextremen Szene in Deutschland. Durch die angekündigte Zusammenarbeit kann jeder für sich selbst einordnen, wo sich Xavier derzeit auf dem politischen Spektrum bewegt. Der Fairness halber seht ihr unten einen Ausschnitt aus dem Gespräch, in dem Xavier seine Positionen rechtfertigt.

Hier seht ihr die Aussagen

Xavier Naidoo: Chris Ares, Reichsbürger, die Vernichtung der Deutschen

Xavier Naidoo aktuell (19.04.2020) über- die Reichsbürger von Staatenlos.info (Rüdiger Hoffmann),- "die Vernichtung der Deutschen und Deutschlands" sowie – eine mögliche Zusammenarbeit mit "Patrioten"-Rapper Chris AresIm Video-Interview mit dem rechtsextremen YouTuber "Digitaler Chronist" (mit bürgerlichem Namen Thomas Grabinger) äußert sich Xavier Naidoo auch zu seinem Auftritt bei den Reichsbürgern vor dem Berliner Reichstag am 03.10.2014. Naidoo nimmt Deutschlands vielleicht bekanntesten Reichsbürger und vorbestraften Neonazi Rüdiger Hoffmann (Staatenlos.info) in Schutz. Gruppen wie Staatenlos.info wären keine Reichsbürger, sondern "Systemkritiker". Hoffmann (ein einschlägig vorbestrafter ehemaliger NPD-Kader, der als Jugendlicher zu einem Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim im mecklenburgischen Bahlen bei Boizenburg angestiftet hatte, kämpfe für die "Entnazifizierung", so Naidoo.[1] Xavier Naidoos Reichstags-Auftritt am Tag der Deutschen Einheit 2014 war also entgegen seinen früheren Darstellungen kein Zufall. Bisher hatte Naidoo immer behauptet, er hätte die Reichsbürger-Veranstaltung vor dem Reichstag mit der parallel stattfindenden rechtspopulistischen Veranstaltung von Carsten Halffter und Lars Günther vor dem Bundeskanzleramt verwechselt. Naidoo stellt in diesem Interview klar, dass der Auftritt bei den Staatsleugnern nicht durch ein Missverständnis zustandekam. Er nennt Hoffmann (damals noch Rüdiger Klasen) sogar freundschaftlich beim Vornamen ("den Rüdiger"):ab ca. 1:34:20 bis 1:34:46Digitaler Chronist: "Du warst ja schon auf dieser Reichsbürger-Geschichte und hast vorher auch schon dich provokativ …"Xavier Naidoo: "… was ja gar keine Reichsbürger waren. Ich hab ja damals schon den Fehler gemacht, das überhaupt in den Mund zu nehmen – dieses Wort 'Reichsbürger'. Das sind Systemkritiker, das sind Menschen, die nicht glauben, dass Deutschland souverän ist. Ich muss da den Rüdiger [Hoffmann, damals Rüdiger Klasen] in Schutz nehmen. Es sind keine Reichsbürger! Er sagt ja hier: Entnazifizierung! Um die Entnazifizierung muss es gehen!"Im Anschluss bittet Naidoo Geflüchtete und Migrant_innen darum, sich mit den Plänen "zur Vernichtung der Deutschen und Deutschlands" zu beschäftigen (diese wurden nie umgesetzt und waren reine Gedankenspiele nach dem 2. Weltkrieg, sie waren "zu keinem Zeitpunkt Bestandteil der US-amerikanischen Nachkriegsplanung für das Deutsche Reich"). Naidoo ist Anhänger der rechtsextremen Verschwörungslegende, nach der all diese nicht umgesetzten (!) Pläne tatsächlich doch umgesetzt worden wären. Er stellt eine "Deutschenfeindlichkeit" fest und meint, Geflüchtete und Migrant_innen hätten kein Recht, sich kritisch über Deutschland zu äußern: ab ca. 1:40:13 bis 1:40:40Xavier Naidoo: "[…] Und ich bin nicht gegen Flüchtlinge. Ich bin nicht gegen Migranten. Wie denn auch? Aber: Ich bin FÜR die Deutschen! Und ich mag nicht Ungerechtigkeit. Ich bitte jeden Migrant, jeden Flüchtling, sich den Hooten-Plan, den Morgenthau-Plan, den Nizer-Plan, den Hoffmannplan, sich diese ganzen Pläne zur Vernichtung der Deutschen und Deutschlands bitte anzusehen. Und ob man sich dann gut fühlen kann, gegen die Deutschen zu sein […]" [2]Zuletzt erklärt Naidoo, dass er mit Chris Ares in Kontakt steht,[3] ihn mag und das "von dem her […] alles möglich" ist, was an eine Zusammenarbeit angeht:ab ca. 1:49:09 bis 1:49:50Digitaler Chronist: "Jetzt mal ne Frage … Ich lese es aus dem Chat vor. Ich weiß es ist ein bisschen tricky. Hättest du … könntest du dir vorstellen eventuell … ich weiß nicht, ob du ein bisschen über die Musikszene der "Patrioten" … Ich mag das Wort eigentlich gar nicht so gerne, aber das ist halt so der Oberbegriff für unsere Kanäle … mal vielleicht auch mal mit Chris Ares oder Prototyp, falls die dir … das sind HipHopper, Deutsche die eben nicht …"Xavier Naidoo: "Mit Chris Ares steh ich sowieso in Kontakt …"Digital Chronist: "Na siehste … geht doch. Super!"Xavier Naidoo: "… und mag ihn auch. Von dem her ist alles möglich. Ich denke jetzt haben wir erstmal ein paar andere Sachen zu erledigen und dann […]"Quelle/Videoausschnitte:"Aufz. DÜ Xavier Naidoo zu Gast!!! Komplette Sendung inklusive DLive-Übertragung!"YouTube-Kanal: "Digitaler Chronist Alternative", 19.04.2020https://bit.ly/3eBP8nx (ab ca. 1:34:20)Quelle/Transkript: Transkript von und für GenFMQuelle/Untertitel: Untertitel von GenFMAuswahl der Ausschnitte und Zusammenschnitt von GenFMFußnoten:[1] Rüdiger Hoffmann im Reichsideologie-kritischen Wiki Sonnenstaatland:https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/R%C3%BCdiger_Hoffmann[2] "[…] Außerhalb des PM-Daily-Artikels wurde die Idee Hootons nie wieder aufgegriffen, es handelt sich somit um eine alleinstehende Ansicht, die auch zu keinem Zeitpunkt Bestandteil der US-amerikanischen Nachkriegsplanung für das Deutsche Reich war. Im heutigen Rechtsextremismus werden Hootons Ideen jedoch – zusammen mit ähnlichen Gedankenspielen wie etwa dem sogenannten „Kaufman-Plan“, dem ebenso einflusslosen „Nizer-Plan“ sowie dem Morgenthau-Plan – als tatsächlich im Geheimen umgesetzter Plan angesehen, der auf die biologische Vernichtung der Deutschen durch Massenzuwanderung hinarbeite. Diese Ansicht wird auch von der NPD vertreten, welche etwa die sogenannte „Willkommenskultur“ im Zuge der Flüchtlingskrise von 2015 als „Fortsetzung bereits im Zweiten Weltkrieg ausgearbeiteter Pläne“ betrachtet. […]" – https://de.wikipedia.org/wiki/Earnest_Hooton[3] Der rechtsextreme deutsche Rapper Chris Ares (bürgerlich Christoph Aljoscha Zloch) bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Chris_Ares____________Siehe auch:Xavier Naidoo spricht in neuem Clip von geplanter Vernichtung DeutschlandsIn einem neuen Interview bekennt sich Xavier Naidoo zu mehreren Verschwörungtheorien und erklärt, ganz Deutschland stünde unter Hypnose. TV Movie, 20.04.2020https://www.tvmovie.de/news/xavier-naidoo-spricht-in-neuem-clip-von-geplanter-vernichtung-deutschlands-111658Xavier Naidoo glaubt, dass Deutschland unter Massenhypnose stehtIn einem Video-Gespräch mit einem Pseudojournalisten äußert sich der Sänger zur Corona-Krise und seinem Interesse für Verschwörungstheorien. Rolling Stone, 21.04.2020https://www.rollingstone.de/xavier-naidoo-massenhypnose-vernichtung-deutschland-1971051/____________Siehe auch bei GenFM:"Antifa Kampfausbildung:"Nein, das ist kein Scherz oder Hoax.Chris Ares ist ein Rechtsrapper, der bereits einen Achtungserfolg in den Amazon Charts feiern konnte. Xavier Naidoo zieht auch außerhalb der Verschwörungsbubble noch immer Leute an. So kann Reichweite auch außerhalb der üblichen Klientel generiert werden. Inhaltliche Überschneidungen gibt es bei den Beiden auch zur Genüge, so glauben beide an die faschistische Idee eines großen Austauschs. Musikalisch hat Xavier bereits in der Vergangenheit mit Rappern zusammengearbeitet, jetzt ist es halt mal ein offen Rechter." […]"GenFM, 20.04.2020https://www.facebook.com/GenFM/posts/3546283968721679#XavierNaidoo #Naidoo #Reichsbürger #Rechtsextremismus #Verschwörungsideologie #Souveränität #RüdigerHoffmann #RüdigerKlasen #DigitalerChronist #ChrisAres #HootenPlan #MorgenthauPlan #Hoffmannplan #Revisionismus #VernichtungderDeutschen #Rassismus #Hassprediger #RTL #Aluhut #ThomasGrabinger

Gepostet von GenFM am Montag, 20. April 2020