Shirin David soll Loredana und Shindy gedisst haben

Rapperinnen

Deutscher Rap hat in den letzten 12 Monaten einen großen Schritt in Richtung Gleichbehandlung von Männern und Frauen gemacht. Mit Künstlerinnen wie Loredana, Shirin David, Hava, Katja Krasavice, Nura und Juju gibt es bereits starke Argumente dafür zu sagen, dass Deutschrap mittlerweile sogar von Frauen dominiert wird. Vor 2 Jahren wäre das fast undenkbar gewesen.

Aber wer ist die Königin von Deutschrap? Auf Instagram ist Shirin David die deutsche Rapperin mit den meisten Fans, Loredana hat hingegen auf Spotify die Nase deutlich vorne und hält mit der Spitzengruppe aus Capital Bra, Samra und Ufo361 mühelos mit.

Loredana

Wenn es nach „King Lori“ geht, ist es klar wer die Nummer 1 ist. Loredana sieht sich nicht nur als beste weibliche, sondern allgemein als bester Rapper Deutschlands. Dies spiegelt auch ihr Album-Titel wider. Von der Musik ihrer Konkurrentin Shirin hingegen hält sie absolut nichts. Auch wenn der Erfolg ihr Respekt abverlangt, betonte sie im letzten Jahr, dass sie keinen einzigen Song von Shirin mag:

„Shirin David, sag doch. Geht gar nicht. (..) Aber nichts gegen sie. Das ist lustig, ich find zum Beispiel bei ihr, ist gar nicht mein Geschmack was sie macht. Ist ÜBERHAUPT nicht, wirklich null. Ich würd dich anlügen wenn ich sagen würde ‚Boah, es gibt einen Song den ich mag‘ – es gibt keinen. Sorry, gibts nicht [..]“

Shirin David

Nun hat Shirin David womöglich auf Aussagen wie diese reagiert und soll zwei kleine Seitenhiebe gegen Loredana in ihrer neuen Single „90-60-11“ eingebaut haben. So rappt sie auf dem Song die Zeile „Hausverbot in Restaurants, wir tanzen auf den Tischen“, womit sie sich laut Theorie einiger Fans auf einen Vorfall beziehen soll, bei dem Loredana und Senna Gammour Hausverbot in einem Restaurant bekommen haben.

Die zweite Zeile, die angeblich gegen Loredana gerichtet sein soll, ist noch prägnanter. So rappt Shirin: „Und Rapperinn’n verschieben ihr Album um eine Woche“ Laut einiger Theorien, die in den Kommentaren des Videos zu finden sind, soll dies eine Anspielung darauf sein, dass Loredanas Debütalbum am 13. September 2019 und damit eine Woche vor Shirins Album erschienen ist. Nicht ganz passend ist hierbei allerdings, dass Loredana ihr Album nicht im Vorfeld verschoben hat.

Shindy

Auch Shindy soll auf dem Track sein Fett weg bekommen haben. Über den Streit zwischen dem Bietigheimer und Shirin dürfte jeder Bescheid wissen. Vor gut einem Jahr zerstritten sie sich wegen einer Hook von Shirin David auf dem Song „Affalterbach“, der ohne ihre Erlaubnis hochgeladen wurde.

Auf „90-60-111“ heißt es dann: „Durch Fake-Friends und Money verlier‘ ich nicht die Kontrolle“, worauf sie womöglich auf den Labelnamen von Shindy anspielt. Die Plattenfirma des Rappers heißt „Friends with Money“, was Shirin durch den Zusatz „Fake-Friends“ umdreht. Was sagt ihr zu den Seitenhieben, bloß Zufall oder tatsächlich so geplant?

Hier hört ihr die Single

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen