Nach Jigzaw – Gent äußert sich zu Kollegah

Jigzaw

In den letzten Wochen hat sich eindeutig gezeigt, dass zwischen Jigzaw und Kollegah nichts mehr gut ist. Obwohl man monatelang beteuerte, dass die geschäftliche Trennung voneinander nichts an der privaten Freundschaft verändern würde, gibt es etwa ein Jahr nach der Trennung keine Spur mehr von gegenseitigen Sympathien. Stattdessen folgt derzeit Ansage nach Ansage von Jigzaw.

Der derzeit in Istanbul lebende Rapper aus Hagen bezichtigte seinem Mentor ein Antisemit zu sein und ihn außerdem über den Tisch gezogen zu haben. So wurde ihm ein Vertrag über 150.000 Euro versprochen, von denen ihm weniger als 10.000 Euro ausgezahlt wurden. 24€ an Spesen wurden seinen Angaben pro Tag durch Alpha Music übernommen worden sein.

Gent

Nun äußert sich ein weiteres ehemaliges Signing von Kollegah zu seinem kurzzeitigen Labelchef. Der Hannoveraner stand nur etwa ein Jahr bei Alpha Music Empire unter Vertrag und trennte sich nach nur einem einzigen Album wieder vüm Düsseldorfer Label. Trotzdem ist sein Signing und vor allem die Bedingungen, die in seinem Vertrag stehen sollen, fast schon sagenumwoben.

Denn bei der Vertragsunterschrift soll die gigantische Summe von 400.000 Euro geflossen sein. Somit wäre Gent womöglich das teuerste Signing aller Zeiten in Deutschland. Bei Fragerunden von Gent und seiner ehemaligen Alpha-Kollegen ist eine der häufigsten Fragen, ob diese Summe wirklich der Wahrheit entspricht.

Denn obwohl er mit 31 Millionen Streams auf seinem Debütalbum starke Zahlen vorweisen konnte, dürfte er einen dermaßen massiven Vorschuss mit Verlaub nicht wieder eingespielt haben. Auch Jigzaw bestätigt, dass Gent seinen Vorschuss erhalten habe. Über die Höhe des Betrags wollte aber auch er nichts sagen und erklärte, dass dies die Sache von Gent sei.

Kollegah

So ist es auch wenig überraschend, dass zwischen Gent und Kollegah nach wie vor alles gut zu sein scheint. Denn trotz der Trennung gibt Gent an, dass er seinem ehemaligen Labelboss dankbar für alles sei und er immer für ihn am Start ist. Kontakt zwischen ihm und dem Düsseldorfer gäbe es aber keinen mehr, so die Aussage des Rappers.

Hier seht ihr die Ansage

Gent

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Dienstag, 21. Juli 2020