Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

„Animus, du hast keinen Respekt mehr verdient“

Animus vs Manuellsen

In den letzten Tagen herrscht wieder Chaos in der Rap-Szene. Am 10. August hat Manuellsen einen Instagram-Post mit einer Message an Animus veröffentlicht: „Es ist besser vor Gericht seine Strafe zu bekommen, als die Achtung seiner Familie zu verlieren.“ Damit war offensichtlich die juristische Konsequenz des „Animus-Knockouts“ gemeint.

Denn wie vor wenigen Tagen berichtet, leitete Animus nach der körperlichen Auseinandersetzung mit Manuellsen rechtliche Schritte gegen ihn ein – Das Ergebnis: Manuellsen wurde zu 15 Monaten Haft verurteilt, was jedoch auf eine dreijährige Bewährungsstrafe ausgesetzt wurde.

Statements von Rappern

Jetzt gibt es von den unterschiedlichsten Rappern Kommentare zu hören. Das Ganze hat sich so vernetzt, dass ein Rapper den anderen disst und anschließend von einem anderen Rapper zurückgedisst wird. Einer der Ersten in diesem Fall war Ali Bumayé, der wenige Stunden nach Manuellsens Post gegen Animus gestichelt hat.

Auch der Straßenrapper SadiQ hat sich vor Kurzem zu diesem Thema geäußert. In seiner Instagram-Story veröffentlichte er einen Screenshot unseres Artikels und erwähnte Animus darin: „Läuft bei dir @Animus“. – Nur wenige Zeit später meldete sich auch Bushido.

Dieser hat sich auf eine Textzeile seines neuesten Tracks „2003“ bezogen, in dem er folgendes rappt: „Sadiq rappt von Kalaschnikows mit seinem Ananas-Kopf / Macht auf krass in sein’n Blogs, doch lutscht paar Araber-C*cks“ In seiner Story zeigte Bushido seinen Fuß und stellte einen Ananas-Emoji daneben.

Twin

Immer mehr Rapper stellen sich nun hinter den Ruhrpott-Rapper Manuellsen – So auch sein Kollege Twin. Er schreibt in seiner Story folgendes zum Vorfall und Animus: „Du hast keinen Respekt verdient! Jeder der mit dir ist, egal in welcher Form hat kein Respekt verdient und ist ein Haufen Schei*e! Ratte! Dreck einfach!“

Hier die Instagram-Story von Twin: