Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

„Celo&Abdi, habt ihr euch von Azzlackz getrennt?“

Azzlackz

2010 gründete Haftbefehl seine eigene Plattenfirma „Azzlackz“. Geschäftlich lag die Musikindustrie am Boden, keiner wollte CDs kaufen. Straßenrap war verpönt. Und trotz seines großen Hypes war auch der Hate gegen Haftbefehl selbst nicht zu verleugnen. Die Grundvoraussetzungen konnten nicht schlechter sein.

Und trotzdem hat der Offenbacher es geschafft, wie aus dem Nichts ein Deutschrap-Imperium aufzubauen. Acts wie Capo, Veysel Milonair, Hanybal, Celo&Abdi, Olexesh, Nimo, Soufian, Enemy und natürlich Haftbefehl selbst waren entweder direkt gesigned oder entsprangen letztendlich aus der Vorarbeit, die Haftbefehl und sein Label geleistet haben.

„Was bedeutet Azzlackz eigentlich?“ – Das erfahrt ihr hier!

Celo & Abdi

Auch heute sind die Auswirkungen von „Azzlackz“ spürbar. Capo, Nimo und Olexesh sind Megastars und wäre ohne das Azzlackz-Movement vermutlich nicht dort wo sie jetzt sind. Trotzdem hat sich geschäftlich gesehen einiges verändert. Capo, Veysel Milonair und Celo&Abdi releasen mittlerweile über eigene Labels, ohne jemals auf die Ursache dieser Entscheidung eingegangen zu sein.

Nun sprechen Celo und Abdi erstmals über die Hintergründe ihrer geschäftlichen Trennung von Azzlackz und wo sie ihre Musik fortan veröffentlichen werden. Auch auf die Auswirkungen auf das private Verhältnis des Azzlackzs kommen sie im Interview bei Hiphop.de zu sprechen

Toxic: „Ihr habt ja bei Azzlackz veröffentlicht und dann irgendwann parallel dazu euer eigenes Label 385i gegründet, darauf dann krasse Leute wie Olexesh und Nimo gesigned. Ihr veröffentlicht jetzt selbst mittlerweile nicht mehr bei Azzlackz?

Celo: „Ne genau, wir releasen unsere Alben jetzt offiziell bei 385ideal, in Verbindung mit dem Vertriebskanal von Universal Urban. Aber eigentlich, sonst ändert sich da nichts. Das ist nur oben, dass da ‚385ideal präsentiert‘ steht, sonst ist das Celo&Abdi (..) ich denke mal, egal auch in 30 Jahren wirst du dir nicht vorstellen können Azzlackz ohne Celo und Abdi denk ich.

Also das ist ja Azzlack die Mannschaft und wenn du jetzt in 30 Jahren sagst ‚Wer war Azzlackz?‘, dann sei gespannt wessen Name da aufgezählt wird, aber ich bin sicher Celo und Abdi wird dabei sein. Celo385 und Abdi Süd gehört zur Azzlackz-Historie. (..) In Frankfurt macht generell jeder sein eigenes Ding, aber man versucht sich natürlich gegenseitig unter die Arme zu greifen. Wenn jemand was braucht, Türen sind immer offen.“

Hier ist das Interview (Ab 24:40 min)