KC Rebell erleidet Platzwunde während des MMA-Turniers

Maximum Bloodsport Tournament

Vor einer Woche gaben die beiden Nr. 1-Rapper KC Rebell und Summer Cem über das YouTube-Ankündigungsvideo bekannt, dass die beiden Rapper im Rahmen ihrer neuesten Single-Veröffentlichung ihr eigenes MMA-Turnier veranstalten werden.

Das Turnier heißt „Ultimate Blood Sports Tournament“ und hat in der Nacht von gestern auf heute stattgefunden. Insgesamt vier Kämpfer traten gegeneinander an, von denen jeder bereits 1.000 Euro für ihre Auslosung erhielten. Die Finalisten erhielten zusätzlich weitere 500 Euro und wer das Turnier gewonnen hat, gewann zusätzlich satte 15.000 Euro.

Kosten

80.000 Euro soll die gesamte Veranstaltung die beiden Rapper gekostet haben, verriet KC Rebell in seiner Instagram-Story. Von diesen 80.000 Euro gingen 20.000 Euro als Preisgeld drauf und die restlichen 60.000 Euro wurden direkt in die Veranstaltung investiert. Bei der Veranstaltung handelt es sich unter anderem als Teil ihres Musikvideos der neuesten Single, die am Freitag erscheinen wird.

Teilnehmer des „Maximum Bloodsport Tournaments“: Gleison Tibau (Brasilien, 1,80m, 82kg), Der Bundesliga Ringer Konrad Dyrschka (Polen, 1,82m, 81 kg), Samir Atiki (Marokko, 1,84m, 81 kg), Eluther Igel alias Rico Dice (Ghana, 1,79m, 82kg)

Platzwunde

Während des MMA-Turniers wird gleichzeitig das Musikvideo zu ihrer neuen Single gedreht. Dabei kam es offenbar zu einem Unfall, bei dem KC Rebell eine Platzwunde erlitt.

In seiner Instagram-Story zeigte sich der Rapper mit der Verletzung auf seiner Nase und erklärte, wie diese zustande kam. Laut KC Rebell verletzte er sich dabei, als er eine Kopfnuss in Richtung Kamera andeuten wollte und dabei die Kamera traf. Die Ärzte vor Ort haben die Platzwunde jedoch schnell behandelt, wie man in einer Story von Summer Cem sehen kann.

Hier seht ihr das Video aus der Instagram-Story von KC Rebell: