Schwesta Ewa kurzzeitig aus dem Gefängnis: „Wenn ihr uns seht, dann wechselt die Straßenseite“

Schwesta Ewa

Die Rapperin kämpfte jahrelang für ihre Freiheit und das Recht, nicht von ihrer jungen Tochter Aaliyah getrennt zu werden. Es ging sogar so weit, dass sie bis vor den Bundesgerichtshof zog, doch es kam zu keinerlei Zugeständnissen.

Obwohl sie bis zum bitteren Ende dagegen ankämpfte, kam es Mitte Januar 2020 zum Unvermeidlichen und die Rapperin musste die Haft in einem Frauengefängnis antreten. Ihre Tochter durfte sie nur an Besuchstagen sehen – Ihre Welt brach förmlich zusammen, als sie von ihrer Tochter getrennt wurde.

Vor wenigen Wochen veröffentlichte die Rapperin diverse Instagram-Storys und es war deutlich zu erkennen, dass die Rapperin in einem anderen Gefängnis war. In den Storys berichtete sie ihren Fans über die unmenschlichen Bedingungen in der Kinderklinik, in die sie versetzt wurde. Sie sei dorthin geliefert worden, da ihre Tochter aufgehört hatte zu trinken.

Drohungen

Wie es scheint, wurde die Mutter und Rapperin Schwesta Ewa kurzzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Doch an ihrem Verhalten scheint sich nichts geändert zu haben. In einer ihrer gelöschten Storys auf Instagram war zu erkennen, wie sie mit zwei weiteren Frauen aus dem Gefängnis unterwegs ist.

Doch in den genannten Storys ging es nicht so ab, wie man es sich von einer Story mit drei Müttern und ihren Kinderwägen erwartet. Schwesta Ewa äußerte unter anderem Aussagen wie: „Wenn ihr uns seht, dann wechselt die Straßenseite“

Doch kurz danach lächelte sie in die Kamera und es war deutlich zu erkennen, dass dies nur ein Spaß seitens der Rapperin war. Schwesta Ewa soll sich nicht ohne Grund im Mutter-Kind-Gefängnis gut angestellt und sich immer wieder solche Freigänge verdient haben.

Hier die neueste Instagram-Story von Schwesta Ewa:

 

View this post on Instagram

 

Schwests Ewa kurzzeitig aus dem Gefängnis

A post shared by DEUTSCHRAP STORIES (@deutschrap_stories) on