Nazar antwortet auf Drohung von Bushido

Nazar vs. Bushido

Vergangen Freitag veröffentlichte Nazar seine neue Single „No-Go“. Darauf zu hören waren unter anderem ein paar Zeilen gegen den Ersguterjunge-Chef und Langzeit-Feind Bushido, die es in sich hatten:

„Ey, was macht mein kleiner Bruder mit den Kanacks da/ No-Go wie Großfamilien-Mitglieder als Manager/ (…) Frage: Wer geht mit dem LKA ins Kino?/ Es gibt nur eine F*tze wie Bushido/ No-Go, No-Go, wähl die 110/ H**ensöhne spieln in ihrer Freizeit Bullen/“

Gestern Abend gab es darauf die direkte Antwort von Bushido – der Berliner ging zusammen mit Animus im Rahmen einer Kooperation mit Amazon mehrere Stunden auf Instagram live. Dabei kamen die beiden auch auf Nazar und seinen neuen Track zu sprechen. Dieser hat den 42-jährigen dazu veranlasst, Nazar auf die „Abschussliste“ für Sonny Black 2 zu nehmen – dazu erwähnte Bushido, dass „Nazar eine neue Prothese braucht“ wenn Sonny Black 2 kommt.

Statement

Nun gibt es auch direkt die Antwort des Österreichers. Dabei greift er die Aussage von Bushido auf und macht ihn darauf aufmerksam, dass er als Kind nach einem Unfall eine Prothese benötigt habe. Außerdem regt er die beiden zum nachdenken über ihre Vorhaben an. Hier könnt ihr euch das Statement durchlesen:

Im Gegensatz zu Animus der aufgrund von erhöhtem Testosteronkonsum impotent geworden ist, kann ich nichts dafür, dass ich nach einem Unfall als Baby eine Prothese benötigt habe. Du als mehrfacher Vater von eigenen Kindern und ich glaub ein paar sind ja auch von nem anderen Mann, solltest eigentlich wissen, dass man sich erstens darüber nicht lustig macht und zweitens so was auch niemandem wünscht.

Aber der gute Ehrenmann Bushido scheint da ein bisschen anders zu ticken, gemeinsam mit Animus. Denkt ein bisschen über eure Worte nach und was ihr da gerade ins Laufen bringt, woran ihr euch gerade ergötzt. Ich bin sprachlos und finde es einfach traurig und beschämend was ihr da tut. Mal gucken, wir werden sehen.