Bester Freund und Cousin erschossen – 6ix9ine lacht Lil Durk aus

6ix9ine

Es ist mittlerweile klar, dass der US-Rapper 6ix9ine keine Grenzen kennt, wenn es darum geht, andere Leute auf sozialen Medien zu ärgern. Immer wieder schießt der Rapper gegen andere Künstler – und manchmal zieht er sogar die Rapper mit in die Scherze, die bereits verstorben sind.

Einer der Rapper, der erst kürzlich ermordet wurde und über den sich 6ix9ine öffentlich lustig macht, ist King Von. Dabei hat er erst vor Kurzem Lil Durk vorgeworfen, den Tod seines besten Freundes für Publicity auszunutzen, um sein Mixtape „The Voice“ zu verkaufen.

King Von und OTF Nunu

Jetzt hat er in den Instagram-Kommentaren erneut gegen Lil Durk geschossen und ihn für seine geringen Albumverkäufe ausgelacht. Er zog auch den verstorbenen Cousin Nuski (OTF Nunu) mit hinein – und King Von mit dazu, womit er sich gleichzeitig über zwei tote Rapper lustig macht. Im Instagram-Post stand folgendes geschrieben: „Lil Durk verkauft 23.000 Alben-Exemplare in der ersten Woche“, worunter der Scherz-Rapper 6ix9ine sarkastisch folgendes sagte: „Nuski und King Von sind dafür gestorben? :D:D:D:D“, womit er auf die „geringen“ Verkaufszahlen eingeht.

Was 6ix9ine nicht sofort erkennen konnte, ist ein Fehler – denn die rund 23.000 Album-Einheiten wurden an nur einem Tag verkauft und nicht in einer Woche. Lil Durk veröffentlichte „The Voice“ an einem Donnerstag statt des üblichen Freitags, sodass nur ein Tag der Verkäufe berücksichtigt wurde.

Akademiks widersprach sogar seinem eigenen Post in der Bildunterschrift und schrieb: „Ist das ein Big Win oder Big Lose für Lil Durk ?? Da der Release am Donnerstag stattfand, ist dies der Umsatz von nur einem einzelnen Verkaufstag!“

Lil Durk verdeutlichte das mit einer Instagram-Story und schrieb: „Ich habe 23.000 Exemplare an einem Tag verkauft, nicht in der ersten Woche!“ Sein Album „The Voice“ ist mittlerweile fast bei 55.000 verkauften Exemplaren, ist jedoch praktisch in der zweiten Charts-Woche.“

Hier der Instagram-Post und der Kommentar von 6ix9ine:

6ix9ine Kommentar zu Lil Durk