Arafat disst Bushido weil er Asche unterstützt

Asche & Mois

Asche war in den letzten Tagen ein sehr heißes Thema in der deutschen Rap-Szene. Mit dem Video von Mois, in dem er behauptet, dass Asche seine Karriere lang gelogen hätte und tatsächlich kein Tschetschene wäre, löste eine sehr starke Hate-Welle aus.

Lange haben Fans auf eine Antwort von Asche gewartet und jetzt kam sie. Mit einem 20-Minütigen Video rechnete er mit allem ab – doch das Ganze hat noch lange kein Ende gefunden. Binnen kürzester Zeit veröffentlichte Mois diverse Storys, in denen gegen Asche geschossen wurde:

„Bis jetzt waren Dinge die ich sagte alles klare Tatsachen – antworte einfach sag woher du bist – khalas. Deine Mutter – deine Verwandte. Nichts war über die Gürtel Linie – aber jetzt mach ich dich zu mashara Christoph. Ich hab über deine Familie und deine Kinder nicht geredet, weil es Ehrenlos wäre aber jetzt zeig ich dir, wo dein Platz ist.“

Du hast durch mich endlich deine 100k Abos voll – herzlichen Glückwunsch. Dein Rücken, den du in den 3 Wochen 29 Mal gewechselt hat – kennt sich mit Management aus.“ Am Ende kündigt Mois noch eine letzte Abrechnung zu diesem Thema an und gibt bekannt, dass diese heute, am 11. Januar veröffentlicht wird.

Bushido

Während Mois gegen Asche schoss, entschied sich Bushido dazu Asche zu unterstützen. Mit einer Instagram-Story, in der er Asches neuen Song verlinkt, verdeutlicht er das. Während sich Bushido zu Asche stellt, stellt sich jemand passendes zu Mois.

Arafat

Jetzt hat Arafat mit einer Instagram-Story sowohl Asche, als auch Bushido gedisst und somit seine Solidarität für Mois gezeigt. In seiner Instagram-Story schreibt Arafat: „Nicht anders zu erwarten. Hunde unterstützen Hunde.“ und fügt ein Bild von zwei spielenden Hunden hinzu.

Hier die Instagram-Story von Arafat:

Arafat disst Asche und Bushido