Aus Krankenhaus entlassen – Dr. Dre will Detox fertigstellen

Dr. Dre

Es waren Bange zwei Wochen, in denen Fans sich Sorgen um den Gesundheitszustand von Dr. Dre gemacht haben. Am 5. Januar wurde der 55-Jährige per Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde festgestellt, dass der Produzent und Unternehmer ein Hirn-Aneurysma erlitten hat, was in vielen Fällen zum Tod führen könnte.

10 lange Tage mussten sich Fans und Supporter daraufhin auf eine neue Mittelung zu Dr. Dre gedulden. Erst letzten Freitag gab Kumpel Ice-T bekannt, dass er sich in Kontakt mit Dre befindet und mit ihm per Facetime gesprochen hat.

Am selben Tag wurde der Producer mit dem Legendenstatus aus dem Krankenhaus entlassen und wird seitdem Zuhause versorgt. Da man bis heute nicht genau weiß was das Aneurysma bei Dr. Dre ausgelöst hat, wird er weiterhin sehr genau von den Ärzten überwacht.

„Detox 2021“

Dieser Vorfall scheint die Producer-Legende dazu bewegt zu haben, ein bereits abgeschriebenes Projekt wieder aufnehmen zu wollen. Im Jahr 2004 kündigte Dr. Dre sein dritten Soloalbum unter dem Titel „Detox“ an. Nach den beiden absoluten Klassikern „The Chronic“ und „2001“ waren die Ansprüche an ein neues Dre-Album allerdings so hoch, dass er es nie herausgebracht hat.

Bis vor 5 Jahren kamen immer wieder Gerüchte darüber auf, dass „Detox“ womöglich doch noch erscheinen könnte. Im Verlauf von 11 Jahren wurde aus dem Album ein echter Mythos und mit jedem Jahr das verstrichen ist, steigerten sich die Erwartungen immer weiter. Im Jahr 2015 bestätigte er dann offiziell, dass er das Album nicht rausbringen wird. Er sei eigener Aussage nach nicht zufrieden mit dem Endergebnis. Stattdessen widmete er sich seitdem anderen Projekten.

Doch sein Studio-Comeback nach dem Hirn-Aneurysma könnte etwas bei Dr. Dre bewirkt haben. Denn kürzlich ist ein neues Foto von Dre und ein paar weiteren Produzenten aus seinem Studio aufgetaucht. Einer dieser Produzenten versah das Foto mit der Caption „Detox 2021“ und deutet damit ziemlich stark darauf hin, dass man sich nicht für irgendein Projekt, sondern für dieses besondere Album getroffen hat.

Hier seht ihr den Post

Schreibe einen Kommentar