Bonez MC erweitert sein Repertoire um die nächste Partydroge

Drogen

Für Fler sind Drogen der Grund, weshalb die 187 Strassenbande seiner Einschätzung nach in der nächsten Zeit den Bach runter gehen wird. Er traf im Februar des letzten Jahres die Vorhersage, dass die Karrieren von Gzuz, Bonez MC und Co. aufgrund von psychischen Schäden durch Drogen zu Ende sein würde.

Bonez MC

Das sieht Bonez MC wiederum völlig anders. Er erklärte nach dem jüngsten Erfolg seiner Single, dass seine Crew schon immer „drogenabhängig“ gewesen sei und es trotzdem – oder sogar gerade deshalb – bis nach oben geschafft hat. Deshalb gönnt sich der Rapper munter weiter Drogen jeglicher Art und hat mittlerweile ein riesiges Portfolio an Substanzen getestet.

So waren in seiner Story von Cannabis, Speed, LSD, Codein, bis Xanax vermutlich schon fast alle Drogen zu sehen, die man im allgemeinen so kennt. Vor einigen Monaten kamen Magic Mushrooms in das Drogen-Repertoire des Diamant-Rappers hinzu und erweiterten so seine Erfahrung mit psychedelischen Substanzen.

Erst kürzlich sorgte der Rapper zudem mit einem außergewöhnlichen Drogen-Frühstück für Aufsehen. Als er sich in Marokko befand, hat sich der 35-Jährige schon am frühen Morgen die unorthodoxe Mischung aus Granatapfelsaft und Hash Brownies gegönnt. Hashish ist für Bonez MC zwar vergleichsweise unspektakulär, es zum Frühstück zu essen dürfte aber von keinem Ernährungsplan empfohlen worden sein.

MDMA

Jetzt kommt die nächste Droge für den Rapper dazu. MDMA dürfte sich ein Drogen-Profi wie Bonez MC in seinem Leben zwar schon häufiger gegeben haben, in dieser Form war die Partydroge aber noch nicht bei ihm zu sehen. Somit kommt MDMA, das auch unter dem Namen Ecstasy bekannt ist, auf die lange Liste seines üppigen Drogen-Repertoirs.

In seiner Story präsentiert der Erfolgsmusiker drei Päckchen mit transparenten Kristallen. Für gewöhnlich kennt man MDMA eigentlich in Pillenform, es ist aber auch in diesem Form erhältlich. Zusätzlich dazu schreibt Bonez MC, dass „Tante Emma“ wieder zu Besuch gewesen sei, womit er auf „Emma“, den Spitznamen von MDMA anspielt. Sieht so aus, als hätte er eine ziemlich dicke Party geplant…

Hier seht ihr es

0 Kommentare
Inline Antworten
Alle Kommentare anzeigen
0
Was ist Ihre Meinung zu diesem Thema?x
()
x