„Watch me“-Rapper Silento soll seinen Cousin umgebracht haben

Silento

Der virale Rapper Silento hat bereits mehrmals in den letzten Jahren ein schlechtes Verhalten gezeigt und damit international für Schlagzeilen gesorgt, doch jetzt ereignete sich ein neuer Vorfall, den die Fans des Rappers wohl nie erwartet hätten.

Laut einem Twitter-Post auf dem offiziellen Account des Georgia DeKalb County Police Department wurde der aus Georgia stammende Macher des „Watch Me (Whip/Nae Nae)“-Tanzes wegen des vermeintlichen Mordes an einem elf Jahre älteren Mann festgenommen.

Mord an Cousin

Im Tweet steht folgendes: „Heute wurde Ricky Hawk, 23, wegen des Mordes an seinem Cousin Frederick Rooks, 34, verhaftet. Am 21. Januar untersuchte das DeKalb County Police Department den Tod von Rooks, nachdem er am Deep Shoals Circle erschossen aufgefunden wurde. Hawk befindet sich im DeKalb County Jail, angeklagt wegen Mordes.“

Nach weiterer Erforschung der lokalen Strafverfolgungsbehörden berichtet The Atlanta Journal-Constitution, dass Rooks eigentlich Cousins mit Silento war und die Behörden sagen, dass Silento derjenige war, der für den Mord am 21. Januar verantwortlich sei.

„(…) Doch nach einer gründlichen Untersuchung identifizierten die DKPD Detektive den Rapper als Rooks‘ Cousin, und die Person, die für Rooks‘ Mord verantwortlich ist.“, sagte Polizeisprecherin Michaela Vincent in einer Erklärung an die Veröffentlichung.

Während kein Motiv bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aufgedeckt wurde, heißt es in dem offiziellen Polizeibericht, dass acht Patronenhülsen am Tatort gefunden wurden, und mehrere Überwachungsvideos und Aufnahmen von Anwohnern zeigen mindestens einen Schuss, der abgefeuert wurde, sowie mehrere Autos, die mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort flohen.

Hier ein Tweet zum Vorfall:

Schreibe einen Kommentar