Jigzaw mit Statement: „Ich möchte mich bei dir entschuldigen“

Jigzaw

Wie jeder mitbekommen haben dürfte, hat Jigzaw im vergangenen halben Jahr eine enorme Entwicklung durchgemacht. Aus Wut, Hass und selbstzerstörerischen Angriffen gegen alles und jeden wurde Disziplin, Ehrgeiz und Selbstreflexion. Der Rapper hat mithilfe von einer gesunden Ernährung und täglichem Sport sein Übergewicht besiegt und einen athletischen Körper aufgebaut.

Zusätzlich dazu hat er angefangen seine Handlungen und Verhaltensweise zu überdenken und sich auch mental zu verbessern. Nachdem er im November noch davon sprach, sich selbst zu hassen und sich vor sich selbst zu ekeln, ist Jigzaw heutzutage sichtlich stolz auf sich selbst.

Entschuldigung

Diese positive Entwicklung spiegelt sich aktuell auch in den Zahlen des Rappers wider. Monatelang war die Karriere von Jigzaw im Sinkflug. Doch seitdem er an sich selbst arbeitet, steigen die Hörer- und Followerzahlen wieder. Dieser Trend hat sich mit seinem neuen Musikvideo zu „BTM“ fortgesetzt. Nach Release schoss der Song in den Youtube-Trends auf Platz 8.

Allerdings nur bis das Video eine Altersbeschränkung erhielt. Eine missgünstige Person scheint mithilfe von Bots dafür gesorgt zu haben, dass der Clip von Jiggi nur noch ab 18 sichtbar ist und weder in den Trends, noch über die Youtube-Suche zu sehen ist. Das sorgt für einen massiven Einbruch des Zuschauerstroms.

Eigentlich eine perfekte Gelegenheit um sich auf Social Media zu beschweren und die Person von oben bis unten zu beleidigen. Aber Jigzaw beweist, dass er sich anders als früher unter Kontrolle hat. Anstatt zu schießen entschuldigt er sich sogar bei dem Verantwortlichen und meint, dass wenn er der Person jemals etwas angetan hat, er dafür um Verzeihung bittet. Das ist ein richtig starkes Statement!

Seine Entschuldigung an den Verursacher

„Wir gehen davon aus, dass einer uns sozusagen Bots geschickt hat und 2000 Leute gleichzeitig es gemeldet haben auf Nacktheit. Ich bin sehr traurig darüber, weil ich weiß gar nicht ob ihr im klaren seid, was wir eigentlich geschafft haben. Wir sind in die Trends reingegangen, auf Platz 8 haben wir uns durchgekämpft. (…)

Und einigen Leuten gefällt das nicht. Guck mal, an denjenigen der mir die Bots geschickt hat: Ich weiß nicht, was ich dir böses angetan habe. Ich will dich auch gar nicht beleidigen. Früher hätte ich hier wahrscheinlich rumgeflucht, aber das bin ich nicht mehr. Ganz im Gegenteil, ich möchte mich bei dir entschuldigen.

Ich weiß nicht womit ich dir dein Herz gebrochen habe, aber anscheinend willst du an mein Brot. Und dieses Brot ist nicht nur mein Brot. Sondern das Brot von meiner Community, von meiner Mannschaft und von meiner Familie. Deswegen sende ich dir Liebe und kein Hass. Ich möchte mich entschuldigen falls ich dir das Herz gebrochen habe.“

Hier ist die ganze Ansage

Schreibe einen Kommentar