Samra will seinen Lamborghini Urus zu Schrott fahren

Samra

Vor ein paar Tagen hat Samra ein Foto veröffentlicht, auf dem er neben einem offensichtlich verbrannten Lamborghini sitzt. Der Rapper hat es bereits zur Gewohnheit gemacht, teure Luxuskarossen für seine Musikvideos zu verbrennen. Als ultimativer Flex verbrennt er dabei keine ausgeschlachteten oder ausrangierten Autos, sondern seine eigenen Privatwagen.

Im Dezember 2019 schockte er die deutsche Rap-Szene als er seinen rund 200.000 Euro teuren Mercedes AMG verbrannt hat. Obwohl er die G-Klasse nur vier Monate vorher gekauft hat und sich tierisch über den Wagen freute, setzte er ihn für sein Musikvideo „Colt“ in Brand. Spätere Aufnahmen bewiesen, dass es sich tatsächlich um denselben Wagen handelt.

Lamborghini verbrannt

Jetzt hat es der 26-Jährige wieder getan. Der Platinrapper scheint insgeheim Pyromane zu sein, denn wie er in seiner Story offenbart, hat er für sein kommendes Video nicht nur eins, sondern gleich zwei Autos verbrannt. Eines der beiden Autos ist –  wie auf dem Foto bereits zu sehen gewesen ist – ein Lamborghini.

Auffällig sind dabei die Scherentüren, die darauf hindeuten, dass es sich entweder um einen Aventador oder einen Murcielago handelt dürfte. Ganz genau erkennbar ist das aufgrund des Schadens allerdings nicht mehr. Der zweite Wagen, der zuvor offensichtlich in den Lambo gecrasht wurde, scheint weniger wertvoll zu sein.

Lamborghini Urus

Damit hat Samra bereits drei Autos abgefackelt. Und als wäre das nicht genug, scheint er es bereits auf den nächsten Wagen abgesehen zu haben. Denn während es sich beim verbrannten Auto mit Sicherheit nicht um seinen Urus handelt, hat er offenbar bereits Pläne für seinen Privatwagen.

Anstatt ihn zu verbrennen, kündigt Samra in seiner Story an, dass er ihn zu Schrott fahren wird. Zum jetzigen Stand wissen wir nichts von einem Unfall des Rapper, der Urus ist also noch heile. Eventuell will er mit dieser Aussage also nur provozieren: „Wenn ich den Raum betrete Schockstarre/ fahr besoffen meinen Urus zu na Schrottkarre/“

Hier seht ihr das Video

Schreibe einen Kommentar