„Geht mal Ausbildung machen“ – Cashmo roastet Bushido-Signings

Cashmo

Vor ein paar Wochen sorgte der Aachener Rapper Cashmo mit einer Videoansage an Baba Saad für Wirbel. Der „Alman“-Interpret machte sich 20 Minuten lang über seinen ehemaligen Labelchef lustig. In dem Statement packte er verschiedene Vorwürfe gegen den Bremer aus, stellte ihn aber in erster Linie als lächerlich dar.

Beispielsweise unterstellte er Saad, einen Fleck auf dem Kopf zu haben und deshalb immer seine Cap zu tragen. Selbst beim schlafen soll Baba Saad seine Kappe angelassen haben, weil er sich für seine Optik geschämt haben soll. Die Ansage von Cashmo ging so viral, dass sie es sogar in die Youtube-Trends geschafft hat und etliche Reactions hervorgerufen hat.

Bushido-Signings

Jetzt richtet Cashmo eine direkte Ansage an die neuen Signings von Bushido, Jean und Solé. Ähnlich wie er es bei Saad gemacht hat, roastet er die beiden Newcomer ebenfalls ein wenig und legt ihnen nahe, die Rapkarriere lieber sein zu lassen. Stattdessen sollten sie sich um einen normalen Job oder eine Ausbildung bemühen und etwas aus sich machen, so Cashmo.

Außerdem behauptet der Rapper und Produzent, dass Jean und Solé nur Billig-Videos bei EGJ bekommen würden. Er schätzt die Kosten für den Videodreh auf 500 Euro, was bei einem großen Label wie Ersguterjunge relativ wenig ist:

„Ich bin hier grad bei nem Freund von mir und wir ziehen uns hier grad die Bushido-Signings rein. Erstmal Video 500 Euro. Ich hab gehört die drehen immer 5 Uhr Morgens, im Bahnhofsviertel drehen die ihre Videos wenn keiner da ist. Was das für ne Scheiße alter? Alter was ist dat denn? Wie kann man denn sowas feiern alter?

Jungs, geht mal Ausbildung machen irgendwo in na Bäckerei. Fachangestellter in na Bäckerei oder Inventarslisten checken im REWE. Oder sonst was. Macht etwas aus eurer Jugend. Lasst das sein, das ist nichts für euch. Da verbrennt ihr euch die Finger. Und wie gesagt, besser einen anderen Weg einschlagen.“

Hier seht ihr die Ansage

Schreibe einen Kommentar