„Von Fett zu Sixpack“ – Nimo zeigt sich oberkörperfrei

Fitness

Schon längst hat der Fitnesslifestyle auch die deutschen Rapper eingenommen, so sehr, dass es innerhalb des Deutschrap-Kosmos eine eigene Sparte für „Fitnessrap“ gibt. Bekannte Vertreter dieser Richtung und Abwandlungen davon sind Silla, Kontra K, Automatikk, Kollegah, Majoe und Farid Bang.

Viele Rapper nutzten den Fitnesshype, um ihre Erfahrungen und ihr Wissen an ihre Fans weiterzugeben. Während einige Rapper nützliche Tipps in ihren Instagram-Storys verrieten, haben andere Rapper ganze Fitnessprogramme geschrieben und verkauft.

Doch das Ganze hat sich für viele Rapper als schwerer herausgestellt, als sie annahmen. Lediglich Kollegah hat mit seinem Fitnessprogramm ordentlich Geld einnehmen können. Zwar gibt es keine aktuellen Zahlen zu den Verkäufen, aber bis 2018 verkaufte sich seine „Bosstransformation“ ganze 20.000 Mal. Abseits der nackten Zahlen ist die „Bosstrafo“ ein geflügeltes Wort dafür geworden, wenn über Fitness gesprochen wird.

Nimo

Auch der Rapper Nimo ist zum puren Fitnessfan geworden. Via Instagram erklärte der Rapper, dass er einst 93kg wog und das bei einer Größe von 1,75m. Für ihn war dies scheinbar eine psychische Belastung, weswegen er mit Fitness angefangen hat und nun einen Sixpack vorweisen kann!

Via Instagram schreibt Nimo: „Kennt ihr das ??? ( Ich wog zu meiner schlechtesten Zeit 93kg auf 1,75m !! Keine Worte können beschreiben wie schlecht ich mich gefühlt habe! Körperlich sowieso, aber meine Psyche war auch hart betroffen.

Ich bin so dankbar für meine Gesundheit. Dieser Post dient nur zur Motivation. Du kannst alles schaffen wenn du willst, aber wollen heißt nicht dass du den ganzen Tag chillst!!! Der erste Schritt ist so schwer ICH WEISS Habibi. Aber du kannst es !! Ich glaube an dich“

Hier seht ihr das Video von Nimo:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @nimosworlddd geteilter Beitrag

Schreibe einen Kommentar