Streaming-Hit – Ismut hat französischen Rap in Deutschland etabliert

Französischer Rap

Etliche Rapper haben inzwischen versucht, den französischen Sound nach Deutschland zu bringen. Nicht wenige tun dies, indem sie Songs aus Frankreich dreist kopieren und auf deutsch übersetzen. Erfolg haben damit nur die aller wenigsten, zumal Plagiate inzwischen deutlich schneller erkannt werden als früher.

Dabei ist französischer Rap aus guten Gründen so beliebt in Deutschland. Und wer es richtig macht, kann damit mega erfolgreich sein. „Ohne mein Team“ von Raf Camora und Bonez MC ist einer der erfolgreichsten Deutschrap-Songs aller Zeiten und wurde durch die „Afro-Trap“-Reihe von MHD inspiriert. Schon vor Jahren wurde die Single mit einer Diamant-Schallplatte ausgezeichnet.

Ismut

Jetzt könnte es der nächste deutsche Rapper geschafft haben, französischen Sound mit Deutschrap zu verbinden. Der Newcomer Ismut ist gerade dabei, seinen großen Durchbruch zu schaffen. Mit der Single „Camorra“ legte er bereits einen ersten Streaming-Hit mit Aufrufzahlen im siebenstelligen Bereich hin. Nun folgt das nächste Musikvideo zum Track „Nostalgie“. Auch dort dürfte sich der Hörer in Sachen Atmosphäre und Sound stark an Frankreich erinnert fühlen.

Und das ist kein Zufall. Für die Produktion hat sich Ismut den Produzenten Claro Beats an die Seite geholt. Dieser hat inzwischen Dutzende Gold- und Platin-Schallplatten aus Frankreich an der Wand hängen und konnte mit Größen wie JUL, Djadja & Dinaz, Maes und weiteren zusammenarbeiten.

Jetzt nehmen die beiden auch den deutschen Markt ins Visier und wollen französischen Rap hierzulande salonfähig machen. Was denkt ihr, hat Ismut das Erfolgsrezept der Franzosen dechiffriert? Unten im Video könnt ihr euch ein eigenes Bild von seiner Musik machen!

Hier seht ihr das Musikvideo

Schreibe einen Kommentar