Maestro legt seine YouTube-Einnahmen offen

Maestro

Maestro zählt mittlerweile zu den bekannteren Rappern der deutschen HipHop-Szene. Obwohl er nicht viel Musik veröffentlicht, konnte er sich in den letzten Jahren eine loyale Fanbase aufbauen.

Die meisten kennen ihn von den unterschiedlichsten Videos auf dem Kanal von YouTuber-Rapper Mois, der mittlerweile mehr als zwei Millionen Abonnenten auf der sozialen Plattform hat. Anfangs war Maestro lediglich durch seine Stimme bekannt und durfte sich aus rechtlichen Gründen nicht vor der Kamera zeigen.

Doch sehr bald war er als Person zu sehen und wurde mit jedem neuen Video zu einem größeren Teil von Mois‘ Kanal. Mittlerweile hat Maestro einen eigenen YouTube-Kanal mit über 150.000 Abonnenten und ist ein etablierter Streamer auf Twitch.

YouTube und Twitch

Maestro war schon immer für seine ernsten Themen bekannt, durfte auch bei Mois ganze Videos leiten. Dies führt er nun auch auf seinen eigenen Kanälen weiter und konnte auch auf Twitch damit die 100.000 Follower knacken.

Doch in den letzten Monaten veröffentlichte Maestro weder Videos auf YouTube, noch hat er auf Twitch gestreamt. Einen expliziten Grund dafür nannte er zuvor nicht, erklärte den Grund jedoch in seinem neuesten Release „Resumee“. Dort spricht er auch das Thema des Verrat-Einbruchs an.

Einnahmen

Doch wie hoch waren Maestros Einnahmen auf YouTube, nachdem er seinen eigenen Kanal durchgestartet hatte? In einem Interview mit „Deutschrap ideal“ legt Maestro alle Karten offen auf den Tisch und erklärt, dass er ein monatliches Einkommen von über 10.000 Euro hatte.

Diese Summe bezieht sich jedoch auf das Bruttogehalt, also vor jeglichen Steuerabzügen. Nach diversen Steuerabgaben usw. liegt sein Einkommen durch YouTube und Co. bei ca. 5000 – 7000 Euro pro Monat!

Hier das Interview mit Maestro (ab 17:30):

Schreibe einen Kommentar