Gzuz soll einen Getränkemarkt Mitarbeiter geschlagen haben

Untersuchungshaft

Wie so ziemlich jeder einzelne von euch wissen dĂĽrfte, befindet sich Gangster-Rapper Gzuz seit Beginn des letzten Wochenendes in Untersuchungshaft und soll noch in dieser Woche dem Richter vorgefĂĽhrt werden. Zuvor stand ein offener Haftbefehl gegen den Hamburger aus, da er im Falle eines „Gewaltverbrechens“ nicht zum vorgesehenen Gerichtstermin erschienen ist. Nun ist klar, was dem KĂĽnstler in dem Verfahren zur Last gelegt wird.

Laut einer Meldung des Hamburger Abendblatts, die Bonez MC in seiner Instagram Story postete, hat der Rapper in einem Getränkemarkt in Hamburg Bahrenfeld für Unruhe gesorgt und gemeinsam mit 2 Begeleitern an Bierkästen gerüttelt. Als ein Mitarbeiter des Markts ihn daraufhin zur Rede stellte, wurde Gzuz ausfallend und schlug seinem Gegenüber ins Gesicht.

Zu den ersten beiden Gerichtsterminen im Körperverletzungsverfahren schreibt das Blatt folgendes: Zum ersten Gerichtstermin war Gzuz nicht erschienen, bei einem zweiten Versuch trafen Polizisten den Rapper nicht an seiner Meldeadresse an, um ihn zum Gericht zu bringen“. Als er dann aufgrund von Ruhestörung von Polizeibeamten kontrolliert wurde, fiel auf, dass er zur Fahndung ausgeschrieben ist und bis zu seinem Verfahren und Haft bleiben muss.

Mehr zu dem Fall erfahrt ihr hier (Klick)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen