Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Azet hat Disstrack gegen 18 Karat veröffentlicht!

Azet

Die KMN-Gang steht seit einigen Monaten heftig unter Beschuss von außen. Insbesondere die Rapper um Banger-Signing 18 Karat scheinen es seit „Kokaina“ auf Miami Yacine und co. abgesehen zu haben und gegen die Erfolgs-Crew aus Dresden und Dortmund zu feuern. Dies mündete zuletzt in dem Track „Komm uns Café 2“, in dem Farid Bang und sein Signing ganz offen gegen die einzelnen Mitglieder der Crew sticheln.

Die Dresdner antworteten bisher noch nicht auf ihren Tracks, stichelten jedoch hier und da gegen ihre Rivalen. So machte sich Azet erst kürzlich über die Maske von 18 Karat lustig und lieferte sich in Folge dessen einen offenen Schlagabtausch via Instagram. Hier nachlesen! (Klick)

Diss

Nun hat Azet sein Schweigen jedoch gebrochen und erstmals einen handfesten Diss rausgehauen. Zwar hält er sich in Sachen Namedropping noch vornehm zurück, jedoch dürfte jeder Fan wissen, wer gemeint ist! Der 25 jährige gibt zudem an, den Namen seiner Konkurrenten bewusst nie erwähnt zu haben.

In dem Song-Ausschnitt feuert er außerdem nicht nur gegen seine Feinde, sondern erklärt auch, dass die KMN-Gang deutschen Rap an sich verändert hat. Wie seht ihr diese Aussage? Unten findet ihr den ganzen Song-Ausschnitt.

Hier seht ihr den Song-Ausschnitt

Es war ein KMN MEMBER…. @djaboom @prodby_lucry ?

Ein Beitrag geteilt von AZET (@kmn_azet) am