Dieter Bohlen kommentiert Diegos Messer-Attacke auf seinen eigenen Vater

Hintergrund

Gestern berichtete die Bild, dass der psychisch kranke SĂ€nger festgenommen wurde: „Diego (20), der psychisch kranke Ex-Kandidat von DSDS, wurde nach BILD-Informationen am Dienstagabend in DĂŒsseldorf festgenommen. Er soll im Streit auf seinen Vater (67) eingestochen haben.

Der Tathergang wird folgendermaßen beschrieben: „Diego flĂŒchtete an seiner Schwester vorbei, konnte rund 300 Meter vom Tatort entfernt neben einer Kirche festgenommen werden. Seiner blutverschmierten Kleidung hatte er sich da schon entledigt. Die HintergrĂŒnde der Tat sind noch unklar.

ZusĂ€tzlich dazu deckte das Boulevard-Blatt auf, dass „Diego“ in Wahrheit nicht 25 Jahre alt ist und auch nicht Diego Marquez heißt. Der Sender verĂ€nderte diese Daten um den verhaltensauffĂ€lligen jungen Mann vor zuviel Öffentlichkeit zu schĂŒtzen. Der SĂ€nger wurde festgenommen und wird laut Aussage der Behörden womöglich in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht. Schon wĂ€hrend des Recalls bei „DSDS“ soll er dermaßen auffĂ€llig gewesen sein, dass Juror Dieter Bohlen ihn nach Hause schicken musste.

Dieter Bohlen

Nun hat sich Dieter Bohlen zu der Tat vom Ex-DSDS Kandidat geĂ€ußert. So sagt er:

„Ich bin erschĂŒttert und hĂ€tte so was niemals gedacht. Man kann eben nicht in Menschen hineinschauen. Ich bedauere diesen Zwischenfall und ich hoffe, dass sein Vater bald wieder gesund ist.“

GlĂŒcklicherweise ist Diegos Vater außer Lebensgefahr. In dem Fall gegen Diego wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes untersucht. Heute soll ein Haftrichter die Entscheidung fĂ€llen, ob Diego in U-Haft kommt oder in eine Klinik fĂŒr psychisch Kranke eingewiesen wird. Den ganzen Artikel könnt ihr hier lesen: Bild

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen