Kurz vor seinem Tod – XXXTentacion machte den Fehler seines Lebens

XXXTentacion

Die Ermittlungen um den tragischen Mord an dem US-Rapper XXXTentacion schreiten immer weiter voran. Vor einigen Tagen konnte einer der TĂ€ter, die den heimtĂŒckischen Angriff auf den 20 jĂ€hrigen durchfĂŒhrten, geschnappt werden. Dedrick D. Williams ist 22 Jahre alt, hat selbst ein Kind und muss sich nun laut Gericht wegen Fahrens ohne FĂŒhrerschein, einem Verstoß gegen BewĂ€hrungsauflagen und Mord ersten Grades verantworten.

Zuvor wurde Williams mithilfe seiner eigenen Instagram-Page ĂŒberfĂŒhrt. Auf einem Foto ist zu sehen gewesen, wie er orange Schlappen trĂ€gt und sich damit in der NĂ€he des Tatorts aufhielt. Durch weitere Überwachungs-Aufnahmen konnte er als einer der TĂ€ter identifiziert werden.

Besonders erschreckend: Es existiert eine Aufnahme einer Überwachungs-Kamera, die den gesamten Mord an XXX zeigt. Die Behörden schrieben darauf basierend ihren Bericht zu dem Fall. (Hier nachlesen)

Personenschutz

Wie nun bekannt wurde, sprachen der Rapper und sein Anwalt nur Tage vor dem Überfall auf ihn ĂŒber das Thema Personenschutz. Sein Album war draußen, wurde fĂŒr mehrere Songs mit Platin ausgezeichnet und es war ĂŒberall bekannt, dass XXX mehrere Millionen Dollar verdient hat. Dennoch wollte er sich nicht von Bodyguards begleiten lassen:

„Wir sprachen darĂŒber, dass er Personenschutz braucht. Ich sagte ihm: ‚Du bist jetzt nicht mehr nur ein Junge von der Straße, der ein paar nette Melodien schreibt.‘ Doch XXX lehnte es komplett ab, Bodyguards anzustellen oder selbst eine Waffe zu tragen.“

Hier seht ihr die Meldung

XXXTentacions Anwalt spricht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen