Manuellsen mit neuem Seitenhieb gegen Shindy!

Shindy

Seit der Trennung von Bushido und Arafat Abou Chaker ist es noch stiller um Shindy geworden – und das, obwohl es vorher bereits sehr still um ihn war, da sein letzter Release 2016 stattfand. Somit vergingen bereits knappe zwei Jahre, in denen kein Output von Shindy kam.

In den vergangenen Wochen schaffte es Shindy jedoch immer wieder in die Rap-Medien, auch wenn es meistens ungewollt war. So sprach Fler zum Beispiel in einem Interview ĂŒber Shindy und gab ĂŒberraschenderweise bekannt, dass er Interesse an Shindy als mögliches Signing habe. Shindy selbst reagiere jedoch nicht auf seine Anrufe, da er „Paranoia habe“.

Manuellsen

Auch Manuellsen hatte ein Ă€hnliches Angebot. Nachdem die Story ĂŒber den Überfall auf Shindy publik gemacht wurde, Ă€ußerte sich Manuellsen auf Instagram und bot dem Ex-EGJ Rapper an, ihn unter Vertrag zu nehmen und ihn zu beschĂŒtzen. Dass dies jedoch reiner Spott war, wussten die Fans.

SpĂ€testens mit dem heutigen Seitenhieb klĂ€rt sich seine Einstellung gegenĂŒber Shindy auf. Auf Instagram wurde Manuellsen nĂ€mlich gefragt, was er von Shindy halten wĂŒrde. Seine Antwort war ein „Hund“-Emoji, womit er scheinbar ausdrĂŒcken möchte, dass Shindy in seinen Augen ein Hund sei.

Hier seht ihr den Beitrag:

Manuellsen via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen