Karriereende – Jetzt spricht Ufo361 Tacheles!

Ufo361

Stimmen die Gerüchte um ein baldiges Karriere-Aus von Ufo361 etwa gar nicht? Nachdem der Berliner letzte Nacht bereits in einer 3 sekündigen Story-Botschaft preisgegeben hat, dass Capital Bra ihn dazu überredet hat, doch nicht aufzuhören (Hier nachlesen), macht nun ein neues Interview des 30 jährigen noch mehr Hoffnung auf einen Verbleib in der Rapszene.

Highsnobiety

Gestern veröffentlichte die bekannte Webseite Highsnobiety, die über kommende Modetrends und Lifestyle berichtet, einen Bericht, in dem 4 Berliner danach gefragt wurden, wie man erfolgreich wird. Einer dieser 4 ist Ufo361, der über seinen Karriereaufstieg spricht und dabei auch Blicke in die Zukunft zulässt.

Schon zu Beginn seiner Karriere hob Ufo361 sich von der übrigen Rapindustrie in Deutschland ab, da er frühzeitig erkannte, wie groß Trap einmal werden könnte: “Basically, I was one of the first guys [in Germany] who realized there was something going on in America around this thing called trap. (..) I knew the sound was something important and there was a lot of things about it that spoke to me that was relevant for here in Germany.”

Zunächst konnten die großen Labels mit seiner frischen Musik nichts anfangen, aber nachdem er Independent die ersten Erfolge feiern konnte, waren alle daran interessiert, mit ihm zusammen zu arbeiten: “I went deal shopping with my first album and all the major record labels said they couldn’t work with it. But then I just decided to release everything independently and all the major labels came back and were like, ‘Oh we’re really sorry, we got it wrong. How can we help you…?’. “So obviously I feel pretty okay with that cos I went with my own ideas and didn’t really listen to anyone else but stayed true to what I thought was gonna work. And yeah I’m definitely proud of that.”

Karriereende?

Was besonders Hoffnung macht, ist das Schlusswort des kurzen Interviews. Der Berliner spricht darüber, dass er im Jahr des Drachen geboren ist und deshalb auch eine Drachenkette trägt. Menschen, die im Jahr des Drachen geboren sind, streben seiner Ansicht nach immer nach mehr und sind nie zufrieden. Scheint so, als hätte der Rapper noch einige Ziele, die er erreichen möchte, bevor er wirklich mit Rap aufhört!

Hier seht ihr das Schlusswort

Highsnobiety.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen