Chatverlauf – Capital Bra über den Streit zwischen Arafat und Bushido

Mephisto

Seit heute um 0 Uhr ist Bushidos 10-minütiger Track „Mephisto“ ist online! Zwar erwähnt Bushido in dem Track kein einziges Mal den Namen von Arafat Abou-Chaker, jedoch lassen die vergangenen Tage vermuten, dass es sich um die Figur „Mephisto“ um den ehemaligen Geschäftspartner Bushidos handelt. Auf Instagram beschrieb er Arafat zudem als Mephisto.

Im Vorfeld gab es bereits Hinweise darauf, dass man verhindern wolle, dass der Song in die Öffentlichkeit gerät. Die Frau des EGJ-Chefs, Anna-Maria Ferchichi, warf Arafat sogar vor, dass er mit einem Mordplan verhindern wolle, dass Bushidos Album „Mythos“ an seinem 40. Geburtstag erscheint, ebenso wie der 10 minütige Song. Diese Vorwürfe stütze auch das LKA, das entsprechende Hinweise gefunden haben will. (Hier nachlesen)

Capital Bra

Viele Fans zeigen sich nach Release des Musikvideos enttäuscht, dass der EGJ-Chef keinen handfesten Disstrack rausgehauen hat, anderen loben ihn für seinen subtilen, künstlerischen Ansatz. Ohne den Namen seines Kontrahenten auch nur einmal zu erwähnen, hat er die gesamte Fehde zwischen ihm und Arafat aus seiner Sicht beschrieben.

Auch Capital Bra gefiel dieser Ansatz offenbar deutlich besser als ein direkter Disstrack. Er steht als Signing zwar voll und ganz hinter seinem Labelchef, will sich aber nicht weiter in den Konflikt einmischen, da die beiden sich schon deutlich länger kennen als er Bushido.

Hier seht ihr es

Capital Bra über Bushido vs Arafat

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen