Shindy wollte bereits vor der Trennung von Bushido und Arafat EGJ verlassen!

Trennung

Die Trennung zwischen Bushido und Arafat Abou Chaker war das Thema der ersten H√§lfte dieses Jahres. Gl√ľcklicherweise √ľberstand das Label Ersguterjunge diese Trennung erstaunlich gut und kam sogar st√§rker zur√ľck, als es jemals zuvor war.

Mit Bushido, Samra und Capital Bra ist jeder Song ein Hit und viele w√ľnschten sich, dass sich auch Shindy bald diesem unschlagbaren Trio hinzugesellt. Zun√§chst gab es Hoffnung, dass dies tats√§chlich der Fall sein werde, doch dann k√ľndigte Bushido an, dass Shindy ab sofort sein eigenes Ding machen k√∂nne.

BOA

Nun wurde vor zwei Tagen bekannt gegeben, dass Shindy ein gro√ües Statement in dem neuen Magazin vom Fu√üballer Jerome Boateng ver√∂ffentlichen werde. Bereits gestern berichteten wir dar√ľber, dass Shindy im Interview bekannt gab, dass die letzten zwei Monate „absoluter Psycho-Terror“ gewesen seien.

In dem 4-seitigen Interview gab der 30-Jährige außerdem bekannt, dass er bereits vor der Trennung von Bushido und Arafat sich von Ersguterjunge trennen und sein eigenes Ding in einem eigenen Studio machen wollte.

Interview

Shindy gegen√ľber BOA: „Schon vor dem Split hatte ich den Wunsch, mich von Ersguterjunge unabh√§ngig zu machen, um endlich autark arbeiten zu k√∂nnen. Irgendwann dachte ich mir: Ich habe doch genug Geld. Warum baue ich mir nicht ein Studio nach meinen Vorstellungen, und zwar da, wo ich zuhause bin?“

Im Interview gibt der Rapper noch bekannt, dass er bereit sei, jedoch noch zwei Unterschriften fehlen w√ľrden. Damit k√∂nnte er Bushido und Arafat Abou Chaker meinen, jedoch gab Bushido zuvor bereits bekannt, dass von seiner Seite aus alles gekl√§rt sei und Shindy selbst Musik machen d√ľrfe.

Hier seht ihr das Magazin-Cover

BOA ist ab sofort erhältlich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen