Polizei jagt und erschießt Rapper vor laufender Kamera

USA

In den beiden vergangenen Jahren dominierten schockierende Schlagzeilen √ľber die USA die deutschen Rap-Medien. H√§ufig ging es um US-amerikanische Rapper, die tragischerweise ihr Leben verlieren mussten, weswegen die beiden Jahre zu den Jahren mit der h√∂chsten Dichte an verstorbenen Rappern gelten.

Der prominenteste Vertreter war XXXTentacion, welcher zu der Zeit einen weltweiten Hype erfahren durfte, den kaum ein Rapper jemals erreicht hatte. Die Täter, bestehend aus 4 Personen, wurden einen Monat nach der Tat von der amerikanischen Polizei entlarvt.

Aufgrund der hohen Anzahl an dieser Meldungen gab es sogar einen Fall, in dem ein US-Rapper vorgab, dass er in seinem Live-Stream erschossen wurde. Sp√§ter stellte sich heraus, dass der Rapper seinen Tod nur vorget√§uscht hatte, da „man nur tot eine Legende sein kann“ und „nur tot richtig Support erh√§lt“ – hei√üt es.

Gangstalicious

Im Dezember 2017 wurde bekannt gegeben, dass der Newcomer Gangstalicious bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei von Beamten erschossen wurde, als dieser offensichtlich versuchte in einem Wagen zu fliehen.

Wie es dazu kam, dass der Rapper vor der Polizei fliehen musste ist bisher noch unklar. Ger√ľchten zufolge soll der Rapper an einem Autodiebstahl beteiligt gewesen sein. Der Rapper soll durch drei Kugeln sein Leben verloren haben, die ihn in den Kopf, Unterk√∂rper und in den Hals trafen.

Nun wurden Videoaufnahmen des tragischen Vorfalls veröffentlicht, die beweisen sollen, dass die Beamten nicht zu unrecht gehandelt haben. Das Videomaterial wurde auf YouTube veröffentlicht und kann unten angesehen werden.

Hier seht ihr das Video:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen