Kontra K mit Statement zum Klickkäufer

Kai

Mittlerweile dürfte auch der letzte Rap-Fan von der Reportage „Der Rap Hack“ mitbekommen haben. Auf YouTube zählt das Video mittlerweile über 1,8 Millionen Aufrufe und hat sogar einen handfesten Schlagabtausch zwischen diversen Rappern provoziert.

Im Mittelpunkt der Kritik stehen Xatar und seine Signings Mero und Sero el Mero. In einem Mega-Statement streitet der Bonner alle Vorwürfe ab und beteuert, dass die Klicks bei den Rappern alle echt seien. Nun meldet sich auch Kontra K zu Wort und erklärt, was er von Fake-Klicks hält und für wie wahrscheinlich er die Story rundum Fake-Aufrufe und Co. hält.

Kontra K

Im Interview mit YouFM heißt es: „Ich würde niemandem nachsagen, dass er alles bescheißt, aber ich würde auch nicht behaupten, dass es nicht passiert. Es finden ja Rekorde statt, die sind unwahrscheinlich krass. Man weiß es nicht, es ändert sich alles bei Streaming. Dass es so Leute gibt, das weiß man ja und dass es Instagram-Bots gibt, weiß man auch.

Ich halte mich fern von sowas, soweit es geht so. Bei mir wird nichts gekauft und dann sind die Streamingzahlen auch noch cool. Ich hab keinen Klickkäufer der mir Instagram-Likes kauft, zum Glück. Aber ich glaube man kann sich mit der Zeit nicht davor schützen. Aber du siehst es vor der Bühne, was echt ist.“

Hier seht ihr es ab Minute 19:45:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen