Team Kuku angezeigt wegen Verletzung der Ehre von Polizisten

Polizei

Erst vor wenigen Stunden berichteten wir darüber, dass Eno bei einem illegalen Straßenrennen erwischt wurde und daraufhin zu 20.000 Euro Strafe und 3 Monate Führerschein-Abgabe verurteilt wurde.

Zuvor war es der Berliner Capital Bra, der bekannt gegeben hat, dass ihm aktuell sein Führerschein abgenommen wurde. Nun hat auch sein ehemaliger Manager Drilon von Team Kuku Probleme mit der Polizei gehabt, jedoch nicht bezogen auf seinen Führerschein.

Ehre verletzt

Bei Drilon geht es offenbar um Beleidigungen, die er gegenüber Polizeibeamten bei einer Verkehrskontrolle geäußert hat. Anschließend soll er außerdem via Instagram-Story einige Beleidigungen geäußert und damit die Ehre der Polizeibeamten verletzt haben.

Interessant ist auch, dass die Beleidigungen vor knapp einem Jahr, am 30. August 2018, gefallen sein sollen. Im Brief steht: „Am 30.08.2018 um 20:30 Uhr posteten Sie über Ihren Instagram-Account ehrverletztende Äußerungen über die anwesenden Polizeibeamten bei dem Einsatz zu Ziff. 2.

Sie bezeichneten die Beamten als „pic-Kinder“ (türkisch-Bastard) und als „Keks“(Idioten). Durch Ihre Veröffentlichung wurden die Polizeibeamten *****, POK****** in ihrer Ehre verletzt.“ Drilon reagierte auf das Schreiben mit: „Ok sorry, wir sagen nicht mehr Pic-Kinder und auch nicht mehr Keks“ und fügte dem Ganzen noch ein Lachsmiley hinten an.

Hier seht ihr den Beitrag:

Drilon via Instagram
Drilon via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen