Für das perfekte Video – Raf Camora und KC Rebell begeben sich in Lebensgefahr

Advertisement

Musikvideo

 

In den vergangenen Jahren hat sich Deutschrap stark weiterentwickelt. Neben dem Sound hat sich auch das Visuelle in der Musik stark verändert, was der aktuellen Lukrativität des Deutschraps zu verdanken ist.

Mittlerweile schrecken deutsche Rapper nicht einmal davor zurück, auch mal mehrere Hunderttausend Euros in ein einziges Musikvideo zu investieren, wie  es zum Beispiel bei Raf Camora und Bonez MC bereits der Fall war.  Mittlerweile ist der Song Doppelplatin gegangen, womit sich die Investition durchaus gelohnt hat.

Island

Längst haben sich die Musikvideos auch von Deutschland abgekoppelt. Sei es Brasilien, Japan, Amerika oder Island, für das perfekte Musikvideo sind sich die Rapper für nichts zu schade. Selbst wenn das eigene Leben gefährdet wird!

Aktuell befinden sich Raf Camora und KC Rebell in Island, wo sie bereits ihren zweiten Drehtag für ihr kommendes Musikvideo hinter sich bringen. Dabei haben sich die beiden deutschen Rapper eine Location ausgesucht, bei der es in der Regel verboten ist, zu drehen.

Lediglich Justin Bieber und eine isländische Band sollen zuvor an diesem Ort ein Musikvideo gedreht haben. Das dürfte offenbar am großen Risikofaktor liegen, denn jederzeit könnte jemand über Bord in das eisig kalte Wasser fallen.

Für diesen Notstand ist ein gesamtes Rescue Team vor Ort, die selbst wiederbelebende Maßnahmen durchführen können sollen, sollte es zu dieser kritischen Situation kommen. Via Instagram nimmt Raf Camora seine Fans mit auf die eisig kalte See.

Hier seht ihr das Video:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen