Prinz Marcus von Anhalt schießt gegen Bushido

Prinz Marcus

Prinz Marcus von Anhalt ist eine der kontroversesten Figuren in Deutschland. Schon vor über 10 Jahren war er durch Fernsehauftritte und Teilnahmen an Reality TV-Formaten bekannt geworden. In den letzten Jahren machte er allen voran durch seine Eskapaden in den sozialen Medien auf sich Aufmerksam.

Auf seinem Instagram-Account verteilte er Ansagen an andere Prominente Personen, zieht Koks von weiblichen Genitalien oder zeigt seine Party-Rechnungen, die gerne Mal über 120.000 Euro pro Nacht liegen. Sein Vermögen, dass in die Hundertmillionen gehen soll. hat er unter anderem durch den Betrieb von Bordellen angehäuft.

Bushido

In seinem neuen Interview bei Tim Gabel gibt der 53-Jährige eines seiner seltenen ernsthafteren Interviews. Darin erklärt er unter anderem, weshalb er so rot ist. Er habe eigenen Angaben nach zuviel Blut im Körper und müsste jeden Monat einen halben Liter Blut spenden, damit er eine normale Hautfarbe hätte.

Außerdem geht er bei dieser Gelegentheit auch eine eine Zeile von Gangsterrapper Bushido ein, der ihn im Laufe der letzten Jahr besonders oft in seinen Songs erwähnt und gedisst hat. So kommentiert er die Line: „Was will Prinz Marcus der Tomatenkopf?“ von Bushido. Diese brachte ihm den Spitznamen „Tomatenkopf“ ein:

„Bushido war ja mal irgendwann vor 100 Jahren ein sehr erfolgreicher Rapper und hat damals ein Lied gemacht, wo er gesagt hat ‚Prinz Marcus der Tomatenkopf‘ und seitdem nennt ihr mich Tomatenkopf. Und ich finde es geil. Wenn ich zum Beispiel von Kanye West in nem Musikvideo erwähnt werden würde in Amerika, würde mich das auch freuen.

Und der kleine Bushido, der war ja mal erfolgreich, hat mich in seinem Video erwähnt und damals war er noch – der war ja glaube ich kurz vor’m abkacken – und Dankeschön Bushido, hast du gut gemacht. ‚Also hast du heute ein super Verhältnis zu Bushido?‘ – Ne, hab kann ihn überhaupt nicht leiden.“

Hier seht ihr das Interview

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen