Polizei stürmt das Zuhause von Dardan

Was geht da bei Dardan ab? Eigentlich ist der Stuttgarter bisher als einer der wenigen Rapper mit einer absolut weißen Weste bekannt. Der 23-Jährige ist öffentlich noch nie mit dem Gesetz in Konflikt geraten und konnte sich seit Beginn seiner Karriere vor mehreren Jahren aus jeglichen Skandalen heraushalten. Doch jetzt schein es Ärger zu geben..

Dardan

Grund für diese Annahme ist ein neuer Post von Dardan, der darauf schließen lässt, dass es Anlass zur Sorge gibt. Der Gold-Rapper hat gestern Abend eine Reihe von Fotos auf Instagram geteilt und dabei darüber gesprochen, dass sein Schnauzbart aktuell wieder zurückkommt und er zusätzlich zu seiner neuen Frisur jetzt wohl auch wieder seinen alten Schnauzer etablieren will.

Doch fast beiläufig erklärt der Musiker in dem selben Posting, dass er seine erst kürzlich begonnene Streaming-Karriere auf Twitch erst einmal wird pausieren müssen, da die Polizei seine Bude gestürmt haben und dabei seinen Streaming-Rechner als Beweisstück gesichert haben:

„ICH GLAUBE LANGSAM KOMMT DER SCHNAUZER ZURÜCK WAS SAGT IHR DAZU??? BTW: ERSTMAL KEINE STREAMS MEHR, DIE BULLEN HABEN RAZZIA GEMACHT UND DEN RECHNER MITGENOMMEN

Geldsäcke

Der junge Künstler scheint die Sache sehr gelassen aufzunehmen und ganz nonchalant mit der Sache umzugehen. Allerdings liefert er zusätzlich zu den Fotos von seinem Schnauzbart auch noch ein paar Bilder, die eventuell etwas mit der Polizei-Razzia in seinen vier Wänden zutun haben könnten.

Denn so als wäre es völlig selbstverständlich, hängt er Bilder von Geldbündeln und Geldsäcken an das Posting drin. Besonders in den Säcken ist so massig viel Geld, dass man ohne nachzuzählen kaum in der Lage sein wird, den Betrag richtig zu schätzen – es dürfte sich allerdings relativ sicher um einen sechsstelligen Betrag handeln, den er dort in Bar in zwei Säcken transportiert. Eventuell wollten sich die Behörden ja deshalb mal seinen Rechner anschauen, wenn sie soviel Geld bei einem 23-Jährigen Musiker sehen.

Hier seht ihr den Post