1 Million Euro in bar – Ramo bedankt sich bei Massiv

Ramo

Für Qualitäter-Rapper Ramo läuft es zurzeit richtig gut. Nachdem er sich im letzten Jahr bereits einen Namen als einer der heißesten Newcomer überhaupt machen konnte und unter anderem von Bonez MC als „bester Newcomer des Jahres“ gewürdigt wurde, hat er in diesem Jahr seinen Status gefestigt.

So veröffentlichte er erfolgreich sein heiß erwartetes Soloalbum „Digital Kokain“ und landete zusammen mit Nimo einen echten Hit mit der Single „Alles zu viel“. Zusätzlich dazu folgten in diesem Jahr Features mit Capital Bra und Brado. Damit ist Ramo endgültig angekommen und eine feste Größe in der Rapszene, die nicht mehr wegzudenken ist.

1 Million Euro

Und dass er jetzt ein gestandener Rapper mit einer stabilen Fanbase ist, scheint sich nun endlich auch finanziell bei Ramo niederzuschlagen. Anfang des Jahres postete Ramo erstmals wie es bei ihm aussieht, wenn Spotify ihm das Geld für seine Streams überweist.

Knapp 1 Jahr später ist der Batzen nochmal deutlich dicker geworden und beträgt nun laut eigener Aussage des Offenbachers genau eine Million Euro. Darauf deutet zumindest der neueste Post des 27-Jährigen Musikers hin. Auf Instagram teilt Ramo ein gemeinsames Foto mit seinem Labelchef Massiv und bedankt sich für eine Million Euro in 50er-Scheinen: „Danke für die Million in 50er #jayomillionär“

Klingt ganz danach, als hätte Massiv ihm den ultimativen Vertrauensbeweis erwiesen und für seine kommenden Projekte bei Qualitäter Musik einen Vorschuss von einer Million Euro ausgezahlt. Das ist zwar ein wirklich dicker Betrag, bei einem vielversprechenden Rapper wie Ramo aber nicht ungerechtfertigt.

Zudem ist bekannt, dass Massiv das Geld übrig hat und durch seine Tätigkeit als Geschäftsmann ohnehin schon Multimillionär ist. Alleine sein „Al Massiva“-Tabak hat sich über 100.000 Mal verkauft und somit einen Millionen-Umsatz erzielt. So oder so: Glückwunsch an Ramo und Massiv – ihr habt was krasses aufgebaut!

Hier seht ihr den Post