Sinan-G gibt den Grund für seine Haftstrafe preis

Gefängnis

Unter den deutschen Rappern gibt es einige Künstler, die in ihrem Leben bereits eine Haftstrafe hinter sich gebracht haben. Einige der bekanntesten Rapper hierfür sind Veysel, Xatar und Samy. Veysel musste wegen einer Schlägerei, die ungewollt ein fatales Ende nahm, für dreieinhalb Jahre ins Gefängnis. Die Story von Xatar und seinem Gold kostete den Rapper 5 Jahre und etliche Nerven und Samy musste als Komplize von Xatar sogar länger ins Gefängnis.

Sinan-G

Unter den Künstlern mit einer abgesessenen Haftstrafe befindet sich auch Sinan-G, der sogar mehrere Male hinter Gitter musste. In einem Livestream mit Mois erzählte Sinan-G einige Geschichten aus seiner Vergangenheit und sprach das Thema „Gefängnis“ an.

Neben den Storys gab er auch ein paar Informationen zu seinen Inhaftierungen der Öffentlichkeit preis. Auf die Frage, wieso er ins Gefängnis musste, antwortete Sinan-G wie gefolgt: „(…) Es ist immer so komisch, so ekelhaft – so selbst darüber zu reden.

‚So, ich war deswegen drinnen und so weiter‘ – weißt du was ich meine? Deswegen habe ich das nie so thematisiert. Aber wenn du mich jetzt so direkt fragst – also die erste Inhaftierung damals, wo ich rein gegangen bin, war ‚Führung und Bildung einer kriminellen Organisation‘ – das war die Anklage.“

Mit seiner Truppe soll Sinan-G innerhalb von zehn Jahren etwa neun Millionen Euro an Schaden angerichtet haben. Anschließend stellte Mois ihm die Frage, ob er diese Taten – von einem heutigen Standpunkt – erneut begehen würde. Sinan-G antwortete mit: „Würde es auf jeden Fall mit anderen Leuten machen.“ Selbstverständlich handelt es sich hierbei nur um einen Scherz des Rappers.

Hier seht ihr das Video von Mois und Sinan-G (ab 8:35):

0 Kommentare
Inline Antworten
Alle Kommentare anzeigen
0
Was ist Ihre Meinung zu diesem Thema?x
()
x